• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Schwarzer Sonntag für Linden

TV Breckenheim - MSG Linden  28 : 24  ( 10 : 11 )      

 

(mro) Nun hat es also auch die MSG Linden erwischt. Am neunten Spieltag musste sich der bisherige Tabellenführer beim TV Breckenheim mit 24:28 (11:10) geschlagen geben, wodurch die Gastgeber, bei zwei Spielen mehr, ihrerseits nun den Platz an der Sonne eroberten.

 

„Die Niederlage war unnötig. Da sind wir selbst dran schuld.“ ärgerte sich MSG-Trainer Maio Weber nach Spielende. „Es gab zwei Knackpunkte im Spiel. Wir waren 16:12 in Führung und werfen dann zwei Bälle leichtferig weg. Dadurch verkürzt Breckenheim, die Halle ist wieder da und wir haben uns unnötig Druck aufgebaut.“ bemängelte Weber, dass man nach dem Treffer von Linksaußen Julian Weber in der 36. Minute nicht schon die Vorentscheidung herbei führte.

 

Denn bis dahin hatten sich die Gäste, nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit wechselnder Führung, etwas frei geschwommen. Doch nach dem 18:14 durch Lukas Loh in der 40. Minute war Breckenheim nur vier Minuten später beim 17:18 durch Tim Heuss wieder dran. Bis zum 23:22 von Kreisläufer Tobias Mühlhans legte Linden weiter vor, doch die Hausherren ließen sich nicht mehr ab-schütteln. „In der zweiten Hälfte hatten wir nicht unsere normale Deckungsleistung, sind von unserer Linie abgekommen.“ bemängelte der MSG-Trainer. „Vielleicht hätte ich da auch mit ein, zwei Wechseln anders reagieren müssen.“ gab er sich selbstkritisch. „Und in der Schlussphase erspielen wir uns die Chancen, scheitern aber am Torwart oder am Pfosten und fangen uns so zwei Tempogegenstöße. Dieses Mal waren die Kleinigkeiten gegen uns.“ Die das Spiel nach dem 24:24 von Chris Grundmann in der 57. Minute noch spät zum Breckenheimer Sieg drehten. 

 

TV Breckenheim: Robinson, Weißbeck; Crecelius (2), Barisch (1), Treber (5), Schmidt, Seitz, Manns, Heuss (4), Luft (8/5), Mrowietz (6), Arne Walter, Jan Walter, Lorenz (2).

MSG Linden:Rocksien, Kaiser; Nober (1), Müller, Mühlhans (4), Lukas Walter (2), Stöhr, Deimer (2), Berger (1), Loh (2), Weber (2), Andermann, Höhn (2), Grundmann (8/3).

SR: Hoffelner/Siedel (Rodgau/Rimbach) - Zuschauer: 350 - Zeitstrafen: 12 – 10 (Strafminuten) -

Siebenmeter: 8/5 – 3/3.

 

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013