• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

13.12.2013 - 1. Mannschaft

HSG Wetzlar U23 – MSG Linden 24:20 MSG Linden unterliegt nur knapp beim Ligaprimus

(ul) Eigentlich war eine deutliche Niederlage beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga Mitte erwartet worden, aber unsere MSG Linden verlangte der HSG Wetzlar U23 bei der recht knappen Niederlage wirklich alles ab. Obwohl mit Jonas Weigelt, Simon Semmelroth, Arne Schäfer, Nils Kaiser und Simon Zörb gleich 5 Akteure auf der Verletztenliste standen, bot die MSG Linden den Gastgebern einen großen Kampf, musste sich aber in der Schlussphase der Begegnung wegen der nachlassenden Kräfte geschlagen bekennen. Dass die MSG nur 24 Gegentreffer kassieren musste, lag an der aufopferungsvoll kämpfenden Abwehrarbeit und nicht zuletzt auch an der sehr guten Torhüterleistung von Michael Rocksien. Dafür haperte es diesmal etwas in der Offensive, denn es gab doch eine Reihe von unkonzentrierten Wurfabschlüssen aus aussichtsreichen Positionen, dazu kamen auch noch einige technische Fehler, die den schnellen Gastgebern einfache Tore nach Tempogegenstößen ermöglichten. Alles in allem bot unser Team jedoch eine respektable Leistung, zum Auswärtssieg hätte es allerdings nur gereicht, wenn alle Akteure am obersten Limit gespielt hätten. In der Anfangsphase wirkte die MSG noch ziemlich unkonzentriert und ließ den Gegner beim 1:4 und danach bei 5:9 in der 17. Minute schon recht deutlich davonziehen. Danach fand unsere Mannschaft endlich zu ihrem Spiel und setzte den überrascht wirkenden Gastgebern so richtig zu. Eike Schuchmann gelang gegen seine ehemaligen Mitspieler sogar die 11:10 Führung, ehe Fabian Kraft zum 11:11 Pausenstand ausgleichen konnte. Auch in der 2. Halbzeit blieb die MSG Linden zunächst noch auf Augenhöhe und musste erst in der Schlussphase dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. Leider waren zudem die beiden Schiedsrichter unserer Mannschaft gar nicht wohlgesonnen und stellten sich ziemlich deutlich auf die Seite der Gastgeber. Spielentscheidend war aber wohl, dass die „erste Sechs“ am Schluss ausgepowert wirkte und von der Auswechselbank her zu wenig neue Impulse gesetzt werden konnten. Insgesamt bleibt aber festzuhalten, dass die Trainer Bernd Wagner und Alex Agel mit dem Vorrunden-Fazit von 13:11 Punkten und Platz 5 in der Landesliga-Tabelle sehr zufrieden sein können. In der nun folgenden Weihnachtspause können zumindest einige der „Invaliden“ ihre Verletzungen auskurieren und am 19. Januar in Breckenheim wieder mit der MSG Linden auflaufen.

Es spielten: Rocksien, Gümbel; Nober (6), Schuchmann (4/3), Andermann 3, Melle (2), Müll (2), Deimer (1), Jung (1), Meilinger (1), Walter, Harbach

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013