• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

MSG Jugend - ohne drei - diesmal ohne Chance

HSG Grünberg/Mücke - MJSG Linden    35:19 (14:8)

 

(as) Im Gegensatz zum Hinspiel, welches unsere Jungs noch souverän gewannen, war an diesem Samstag gegen die physisch überlegenen Spieler aus Grünberg kein Kraut gewachsen. Die Lindener Jungs starteten zwar aufmerksam und spielerisch leicht in die Begegnung und konnten sogar mit 5:1 in Führung gehen, doch nach einem 0:9 Lauf war das Spiel zugunsten der HSG Grünberg gekippt. In dieser Phase machte sich bereits das Fehlen von Tobias, Rene und Kieran bemerkbar, denn keiner der übrigen Spieler vermochte es, die beiden herausragenden Akteure aus Grünberg unter Kontrolle zu bringen. Die Mannschaft erkämpfte sich bis zur Halbzeit zwar ein 8:14, aber das körperliche Spiel wurde nicht genügend angenommen. Auch die Pausenansprache, sich gegenseitig noch mehr zu helfen und mit Selbstvertrauen in die zweite Halbzeit zu gehen, zeigte keine Wirkung. Die Grünberger Jungs zogen ihr dynamisches Spiel bis zum Ende durch und gewannen verdient mit 35:19. In der anschließenden Analyse war der Unterschied beider Mannschaften eindeutig. Erzielten bei Grünberg/Mücke alleine 2 Spieler zusammen 31 Tore, verteilten sich unsere Tore auf 6 Torschützen. Besonderer Lichtblick bei diesem Spiel war Max Schnorr, der bei 5 Wurfversuchen 4 blitzsaubere Tore von der Rechtsaußenposition erzielte. Wie bereits anfangs erwähnt zeigt sich, wie wichtig bei der MJSG der Teamspirit ist und wie schwer das Fehlen von 3 Spielern zu kompensieren ist. Hoffentlich sind alle wieder bis zum nächsten Spiel fit, damit wir mit „voller“ Kraft antreten können.

 

Das nächste Heimspiel findet zu ungewohntem Termin, am Mittwoch, den 31. Januar 2018 um 19:00 Uhr in der Sporthalle Lützellinden statt.

 

Gegen Grünberg/Mücke spielten:

Ben Allendörfer (1), Konrad Billino (3), Jorik Eichhorn (2), Lars Hofmann (5), Louis Horvath, Alex Pelz (TW), Bennett Peschka (4), Max Schnorr (4), Hendrik Wolkewitz und Elias Zörb.

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013