• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

05.03.2016 - B-Jugend

B-Jugend geht in der 2. Halbzeit die Puste aus.

(HoHö) Eine klare 22:30 (13:15) Heimniederlage musste die männliche B-Jugend gegen den TSV Griedel hinnehmen. Nur eine Halbzeit lang konnte man dem Tempospiel des aktuellen Tabellenzweiten Paroli bieten.

Zwei dezimierte Mannschaften, bei denen jeweils nur 8 Spieler auf dem Spielberichtsbogen vermerkt waren, standen sich am Samstag in der Sporthalle Lützellinden gegenüber. Auch ohne Kevin Keller, Sören Wende, Tom Weiland und Jannis Zörb wollten die Jungs von Trainer Jan Nober den voraussichtlichen Vizemeister aus Griedel richtig ärgern und den Punktgewinn aus dem Hinspiel wiederholen. Gegen die 5:1 Deckung agierten die Lukas Horvath und Co zunächst clever, spielten schöne Pässe an den Kreis und auf Außen, wo sich Jakob Höhn und Darius Wolkewitz treffsicher präsentierten. Bis zum 7:8 (13. Min.) war das Spiel völlig ausgeglichen. Dann nutzten die Wetterauer eine Zweiminutenstrafe, um sich in Überzahl auf 11:8 abzusetzen. Doch mit einem gut aufgelegten Samir Taherie im Tor kamen die Rot-Weißen wieder heran, glichen beim 13:13 (23.Min.) aus, mussten aber bis zur Pause noch zwei Treffer hinnehmen.

Nach dem Seitenwechsel legten die Griedeler noch einen Gang zu. Insbesondere die schnelle Mitte und die 2. Welle spielten die Jungs aus der Wetterau nun mit richtig viel Dampf und Druck. Obwohl Jan Nober seine Mannschaft genau auf diese Stärke des Gegners vorbereitet hatte, fehlte oft die letzte Konsequenz, Leidenschaft und Konzentration in der Abwehrarbeit, um das Spiel zu unterbinden und den Torerfolg zu verhindern. So stand es dann nach einem 2:7-Lauf binnen acht Minuten 15:22. Hinzu kamen - wie schon letzte Woche - viele Fehler im Passspiel und eine Reihe vergebener Chancen. Lediglich Michel Weisbrod fand in dieser Phase noch vereinzelt die Lücken in der Abwehrreihe und erzielte 7 seiner 8 Tore in der zweiten Halbzeit. Griedel ließ sich aber nicht mehr beirren, hielt das Tempo hoch, nahm die Fehler der Lindener dankend an und gewann über die Stationen 25:18 (40.Min), 27:19 (45. Min) letztlich klar mit 30:22.

Mit dieser Niederlage ist Linden vor dem letzten Spieltag auf den 6. Platz abgerutscht, kann aber mit einem Sieg nächste Woche in Wettenberg die Saison zu einem erfolgreichen Ende bringen und noch einen Platz in der Tabelle gutmachen.

Es spielten:
Im Tor: Samir Taherie
Im Feld: Jakob Höhn (3), Lukas Horvath (2/1), Benedikt Pelikan (3), Moritz Rühl (1), Michel Weisbrod (8/4), Darius Wolkewitz (5), Tom-Ansgar Lenz

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013