• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Starker Auftritt in Hüttenberg

Ein richtig gutes Spiel zeigte unsere D1 beim Auswärtsspiel in Hüttenberg. Man verlor zwar mit  17:22 (7:8), konnte aber den Favoriten aus der Handkäs´-Metropole richtig lange ärgern.

 

Dass die Trauben in der Hüttenberger Halle für unsere Jungs sehr hoch hängen würden, war im Vorfeld schon klar. Umso bemerkenswerter war der Spielverlauf der ersten Halbzeit. Ein äußerst diszipliniertes Angriffsspiel und eine intensive offensive Deckungsarbeit führten dazu, dass die Lindener Jungs gegen den aktuellen Tabellenzweiten völlig gleichwertig auftraten und 3:1 in Führung gingen. Hüttenberg glich beim 4:4  aus und konnte sich bis zur Halbzeit einen knappe 8:7 – Führung erarbeiten.

 

Die entscheidende Phase folgte dann gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, als unsere Jungs einige gute Chancen gegen den bärenstarken Torwart der Hüttenberger vergaben und auch in der Deckung nun einige wenige Male nicht entschlossen genug gegen die technisch starken Rückraumspieler arbeiteten. Hüttenberg nutzte diese kleine Schwächephase der Lindener und setzte sich auf 16:10 (32. Min) ab. Doch unsere Jungs steckten in der Folge nicht auf und gestalteten das Spiel bis zum Ende wieder ausgeglichen und bekamen dann trotz der 17:22-Niederlage verdienten Applaus und Anerkennung von den mitgereisten Familien und Freunden.

 

Es spielten für die mJSG Linden:

Im Tor:    Robin Fleischer, Sterk Hatay

Im Feld:   Moritz Döring (2);  Jorik Eichhorn (8/2) , Jan-Niklas Fleischer (1), Jorma John, Joel Kagou Ngale (3) , Ben Schäfer, Jonas Sen (2),   Fabian Weller, Nathanael Zörb (1)

 

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013