• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

19.02.2017 - 1. Mannschaft

MSG Linden entscheidet Landesliga-Derby 

 

31:26 gegen Schlusslicht Lumdatal – Wiedergutmachung für Niederlage in Hüttenberg

 

(lum) Die MSG Linden hat in der Handball-Landesliga Mitte für Wiedergutmachung gesorgt. Eine Woche nach der deutlichen Niederlage gegen Spitzenreiter TV 05/07 Hüttenberg U23 siegte das Team von Trainer Mario Weber mit 31:26 (15:9) im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht HSG Lumdatal. Über 60 Minuten war das Derby dabei eine einseitige Angelegenheit, und Linden hatte die Gäste fast durchgehend unter Kontrolle. Der starke Eike Schuchmann (11 Treffer) und MSG-Kapitän Jan Nober führten die Schwarz-Weißen am Ende zum klaren Derby-Heimsieg. „Wir haben heute das erreicht, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten Wiedergutmachung für die Niederlage in Hüttenberg. Die Mannschaft hat das gut gemacht und das Derby voll angenommen“, lobte Weber nach dem Spiel. Ohne Lukas Loh und Jonas Weigelt war die MSG Linden zudem anschlagen in die Partie gegangen.

 

In der mit 150 Zuschauern besetzten Stadthalle Linden hatte die MSG direkt in der Anfangsphase losgelegt wie die Feuerwehr und sich schnell eine 5:1-Führung durch Simon Semmelroth erkämpft. Ein sicher verwandelter Schuchmann-Siebenmeter zum 7:3 (16.) zwang HSG-Coach Clemens Bukschat zur ersten Auszeit in der Partie. Gerade in der Abwehr hatte Linden bis dahin souverän gestanden und nur wenig anbrennen lassen. Über die komplette erste Hälfte ließ die MSG-Sieben nur neun Gegentore zu und sorgte in der Offensive immer wieder für Gefahr. „Wir hatten das Spiel eigentlich immer unter Kontrolle, hätten es aber gerne höher gestaltet“, so Weber, dessen Team mit dem 15:9 von Schuchmann einen deutlichen Vorsprung mit in die Pause nahm.

 

Im zweiten Durchgang gelang es dem MSG-Team aber nicht mehr, an die starken Leistungen der ersten 30 Minuten anzuknüpfen. Auch da die HSG nun Druck machte und versuchte zu verkürzen. „Lumdatal konnte heute relativ befreit aufspielen. Im zweiten Durchgang haben sie ordentlich dagegengehalten“, so Weber. Nach dem 17:10 von Nober (33.) kam Lumdatal wenig später auf 14:19 durch Maximilian Kühn heran. Linden zog nun doch noch einmal das Tempo an und erhöhte durch Schuchmann in der 44. Minute auf 24:17. Jan Nober sorgte mit seinem 29:23 (56.) für die Vorentscheidung. Ganz zufrieden war Weber aber mit der Leistung im zweiten Durchgang nicht: „Wir waren in der Abwehr zu passiv und haben Lumdatal zu Toren eingeladen. Genau deshalb haben wir die zweite Halbzeit auch mit einem Tor verloren.

 

Aufstellung Linden: Rocksien, Kaiser; Nober (4), Jung (1), Semmelroth (3), Mühlhans (1), Walter (2), Köhn (2), Deimer (4), Berger (2), Weber (1), Höhn, Andermann, Schuchmann (11/3).

 

Aufstellung Lumdatal: Krieg, Scholz; Stein, Kühn (8), Stein (1), Biedenkapp (2), Schmidt (1), Herzberger, Marondel, Heß (4), Schlapp (6/2), Kern (1), Ziegler (2), Fey (1).

 

Zeitstrafen: 4:4 Min. – Siebenmeter: 4/3:3/2. – Zuschauer: 150. – Schiedsrichter: Alexander Paschenko/Eugen Paschenko.

 

Text: Lucas Mertsching (Presseabteilung MSG Linden).

Foto: www.jenniver-fotografie.de

 

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013