• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Heimsieg gegen den Tabellenzweiten!

(GeRü) Mit der Spielgemeinschaft aus Butzbach und Kleenheim war der Tabellenzweite in der Sporthalle Lützellinden zu Gast. Im Hinspiel musste man sich in einem Schützenfest von beiden Seiten mit 39:35 geschlagen geben. Diesmal hatten sich jedoch beide Abwehrreihen vorgenommen es besser zu machen und gingen entsprechend konzentriert zu Werke. Bis auf den körperlich präsenten Kreisläufer hatte man das Angriffsspiel der Gäste gut im Griff und man ging in einem spannenden Spiel 11:12 in die Halbzeit.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es dann die ein oder andere Unkonzentriertheit und der Gast zog 11:15 und dann mit 14:19 davon. So glaubten bereits die ersten Zuschauer, dass das Spiel gelaufen wäre. Doch mit dem Selbstbewusstsein aus dem Krimi-Sieg der Vorwoche gegen Niedergirmes blieb man ruhig und spielte nun wieder konzentrierter weiter. Die Abwehr und Tormann standen jetzt wie eine Eins und man konnte einen 10:2 Lauf hinlegen und das Spiel auf 24:21 drehen. Die Heim-Zuschauer in der Halle waren begeistert! Es blieb bis zum Schluss zwar weiter spannend, aber man gab das Spiel nun nicht mehr aus der Hand und gewann verdient mit 26:23. Mit diesem Spiel zeigte sich abermals die Stärke der Lindener Jungs, welche über das Kollektiv sehr variabel spielten. War es beim Gegner hauptsächlich der Kreisläufer, welcher mit 14 Treffern deutlich über die Hälfte der Tore warf, so verteilten sich bei Linden die Tore auf insgesamt 9 Spieler!

 

Es spielten: Tom Weiland 1, Jannis Zörb, Benedikt Pelikan 8, Jannik Salmonn 4, Moritz Rühl 1, Tom-Ansgar Lenz 4 (1), Darius Wolkewitz, Jan Koller 2, Lukas Horvath 2, Sören Wende 2, Moritz Polzin 2, Jonas Schmidt, Samir Taherie, Kevin Keller

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013