• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

17.09.2016 - 1. Mannschaft

Handball-Landesliga:

 

TSG Oberursel - MSG Linden  22:18  (10:10)

 

Landesligist MSG Linden hat einen klassischen Fehlstart in die Saison hingelegt. Beim souveränen Meister der Bezirksoberliga Wiesbaden-Frankfurt, der TSG Oberursel, setzte es am Samstagabend für die Mannschaft des neuen Trainers Mario Weber eine überraschende 18:22 (10:10) –Niederlage.

„Das war katastrophal. Wir hatten 20 Fehlwürfe und 16 technische Fehler.“ war der neue Mann auf der Lindener Bank nach Spielende etwas ratlos. „Wir hatten überhaupt keine Körpersprache und waren total verunsichert. Das kann ich mir nach unserer guten Vorbereitung nicht erklären. In der Woche zuvor gegen Pohlheim war das noch ganz anders.“

Natürlich standen die Vorzeichen durch das Fehlen von Torhüter Michael Rocksien, Eike Schuchmann, Jonas Weigelt, Jens Berger und Marc Köhn alles andere als gut. „Aber das will ich nicht als Entschuldi-gung gelten lassen. Gegen einen Aufsteiger müssen wir gewinnen.“ hatte Weber sich sein ersten Pflicht-spiel auf der MSG-Bank sicherlich anders vorgestellt.

Dabei waren die Gäste nicht einmal so schlecht ins Spiel gestartet. Bis zum 5:4 durch Lukas Walter in der 17. Minute legte man vor. Auch die kurzzeitige Oberurseler Führung konterte Linden zum 10:8, ehe Oberursel bis zum Pausenpfiff wieder ausgliech.

Anfangs der zweiten Halbzeit setzte sich der Aufsteiger aber schnell auf 14:11 ab. Ein Doppelschlag von Sören Deimer brachte Linden noch einmal heran. Doch Oberursel profitierte weiter von den Lindener Un-zulänglichkeiten und konnte so die Führung verteidigen. Einzig Neuzugang Lukas Loh stemmte sich mit seinen Toren gegen die drohende Niederlage. Doch nach seinem 17:18 (51.) war auch das zu wenig, um den Oberurseler Sieg zu verhindern.

„Nun heißt es in der Trainingswoche sich darauf zu konzentrieren, dass wir soliden Handball spielen.“ wagte Mario Weber schon den Ausblick auf das kommende Wochenende. Denn da steht das Derby gegen die HSG Lollar/Ruttershausen an, die ebenfalls mit einer Niederlage in die Saison gestartet ist.    

 

TSG Oberursel: Friedl, Geier; Müllerleile (1), Benjamin Weber (3), Brühl (4/2), Hitzel (1), Haupt (3/1), Ilestro, Hentschel (2), Walz, Ljubic (3), Jockel (1), Avemann (2), Heid (2/2).

 

MSG Linden: Hermann, Kaiser; Nober (1), Jung (1), Semmelroth, Mühlhans (2), Walter (2), Deimer (2),  Loh (6), Julian Weber (2), Andermann, Höhn (2).

 

SR: Groß/Lukas (Bruchköbel) - Zuschauer: 250 - Zeitstrafen: 6 – 6 (Strafminuten) -

 

Siebenmeter: 7/5 – 2/0.

 

Text: Markus Röhrsheim, Gießener Anzeiger

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013