• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

17.12.2016 - 1. Mannschaft

Gelungener Jahresabschluss - Klarer Sieg über Wiesbaden II (lum)

 

Die MSG Linden siegte am Samstagabend mit 32:15 (15:7) über die HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II. In der Handball-Landesliga Mitte hatte MSG-Coach Mario Weber pünktlich zum Jahresausklang auf seine beste Sieben zurückgreifen können. Wiesbaden hingegen präsentierte sich ersatzgeschwächt und trat nur mit 8 Feldspielern in der Sporthalle Lützellinden an. Dementsprechend einseitig blieb die Partie, die Linden klar dominierte und die Gäste nur in der Anfangsphase beim 1:0 in Führung gehen ließ. Mit 18:8 Punkten steht Linden nun kurz vor Weihnachten mit einigem Abstand hinter dem Spitzenduo aus Hüttenberg und Breckenheim. „Vier von unseren Minuspunkten sind natürlich unnötig, aber das können wir jetzt nicht mehr ändern. Wir müssen versuchen, in der Rückrunde noch das Beste rauszuholen“, so Coach Weber nach dem Abpfiff am Samstag. Vor dem Anpfiff wurde zudem die Verlängerung mit dem MSG-Übungsleiter bis Sommer 2018 bekannt gemacht, und die Minis von Kleinlinden erhielten wie zuvor schon die Jüngsten des TSV Lützellinden und des TV Großen-Linden ihren Spenden-Obolus aus der Tombola vom Linden-Cup.Vor 160 Zuschauer war es Marc Köhn, der mit seinem 3:1 nach sechs gespielten Minuten die MSG erstmals klar in Front brachte. „Wiesbaden ist nicht so aufgetreten, wie ich das eingeplant hatte“, so Weber. „Wir haben uns in der Anfangsphase leider ihrem Spiel angepasst. Insgesamt war das heute keine gute Handballpartie.“ Wiesbaden besann sich darauf, auch auf Grund der Personalprobleme, sein Spiel sehr langsam und mit viel Passspiel aufzuziehen. Beinahe jeden Angriff spielten die Landeshauptstädter bis zum Optimum. Allerdings ließ sich die MSG davon nicht beirren, sondern „mauerte“ in der der 6:0-Deckung, die bereits in den vergangenen Partien den Erfolg gebracht hatte. Eike Schuchmann stellte per Siebenmeter auf 10:5 (21.), ehe Jannik Andermann das 15:7 zur Pause beisteuerte. Einziges Manko blieb in der ersten Hälfte die Chancenverwertung, denn Linden schenkte einige gute Möglichkeiten her.

 

Im zweiten Durchgang blieb die MSG weiterhin spielbestimmend gegen eine HSG, der nun sichtlich die Puste ausging. Schuchmann traf zum 19:9 (38.) und zwang Wiesbaden damit zur Auszeit. Mit aktiven Ballgewinnen ging Linden nun auf das Ganze und wollte das Spiel schnell entscheiden. Mit der Umstellung auf eine 3:2:1-Deckung geriet die HSG nun im Angriff immer mehr in Bedrängnis. Jens Berger warf zum 25:12 (50.) ein. Danach folgte das 30:14 von Julian Weber, der auch den 32:15-Schlusspunkt setzte. Besonders erfreulich: Jeder Spieler bekam am Samstagabend seine Einsatzzeit, und alle Akteure konnten sich in die Torschützenliste eintragen. „Die Spieler haben sich jetzt eine Pause verdient“, so Weber zufrieden. „Doch heute war das keine Partie auf Landesliga-Niveau.“

 

Mit dem dritten Sieg in Folge hat die MSG Linden den eigenen Aufwärtstrend weiter fortgesetzt und hofft nun auf einen guten Start in die Rückrunde am 15. Januar, Stadthalle Linden, gegen die TSG Oberursel.

 

Aufstellung Linden: Rocksien, Kaiser; Nober (3), Semmelroth (3), Mühlhans (1), Walter (3), Köhn (1), Deimer (2), Berger (1), Weigelt (3), Loh (2), Weber (3), Andermann (3), Schuchmann (7/5).

 

Aufstellung Wiesbaden II: Kellner; Seiwert (1), Delnef (2), Peters, Klein (4), Vucetic (5/1), Müller (1), Noll (1), Kunkel (1).

 

Zeitstrafen: 2:8 Min. – Siebenmeter: 6/5:1/1. – Zuschauer: 160. –Schiedsrichter: Kaiser/Paul.

 

Text: Lucas Mertsching (Presseabteilung MSG Linden) 

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013