• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

21.11.2015 - D-Jugend

MJSG Linden - TSV Södel 12:27 (9:14)

Keine Chance gegen den Tabellenführer

(as) Zu Beginn des Spiels sah es noch nach einer ausgeglichenen Partie aus, aber mit zunehmender Spieldauer setzte sich Södel mehr und mehr ab und nach der Halbzeitpause brachen alle Dämme. Taktisch gut eingestellt, diesmal mit einer etwas defensiveren Deckungsvariante, hielten unsere Jungs die Spieler aus Södel zunächst gut in Schach und konnten immer wieder mit schnellen Gegenstößen einfache Tore erzielen. So blieb es über ein anfängliches 1:5 und schneller Aufholjagd bis zum 6:7 zunächst spannend. Beide Mannschaften zeigten ein gutes Handballspiel auf hohem Niveau. Damit wurde das vorgegebene Ziel, den Tabellenersten zu ärgern und die taktischen Vorgaben einzuhalten zunächst gut umgesetzt. Bis zur Pause setzte sich Södel dann allerdings auf 14:9 ab, was sich als Vorentscheidend herausstellen sollte. In der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs die Vorgaben dann leider nicht mehr umsetzen und brachen gegen den immer stärker werdenden Gast aus der Wetterau regelrecht ein. Es konnten nur noch drei Tore erzielt werden und Södel fuhr das Spiel nach dem 10:14 Zwischenstand über die Stationen 10:19, 12:20 schließlich ganz sicher zum verdienten 12:27 Endstand nach Hause.  Die Köpfe hängen lassen müssen unsere Jungs allerdings nicht, zeigten sie doch in der ersten Halbzeit ihr Können und hatten mit dem TSV Södel die wirklich überragende Mannschaft dieser Spielklasse zu Gast.

Gegen Södel spielten mit:

Ben Allendörfer, Oswin Bartels, Luis Föhre (5), Sterk Hatay, Lars Hofmann, Louis Horvath (5), Alex Pelz, Bennet Peschka, Rene Richebächer, Raoul Rinker (2), Max Schnorr sowie Elias Zörb.

Am kommenden Samstag um 14:00 Uhr spielen wir gegen den Nachbarn und Tabellendritten aus Rechtenbach in der Sporthalle Vollpertshausen. 

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013