• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

21.03.2014 - 1. Mannschaft

MSG Linden verliert Derby in Wettenberg mit 21:25

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge gab es für die Landesliga-Handballer der MSG Linden im Derby bei der HSG Wettenberg diesmal leider keine Punkte zu holen. Vor knapp 350 Zuschauern in der gut besuchten Sporthalle in Launsbach entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie, wobei die Gastgeber den besseren Start erwischten und nach 10 Minuten bereits mit 5:2 in Führung lagen. Dazu kam noch, dass sich Kapitän Jan Nober bereits im ersten Angriff verletzte und fortan nicht mehr zur Verfügung stand. Dass die Hausherren nicht schon früh enteilten, lag vor allem daran, dass die Gäste kämpferisch absolut dagegen hielten. Das lag vor allem an Schlussmann Nils Kaiser, der neben einem Siebenmeter von Dragen Nenad und zwei Gegenstößen von Kai Olbert auch zahlreiche weitere Bälle entschärfen konnte. Kurz vor der Pause kam Linden noch einmal heran, verkürzte durch Jonas Weigelt auf 9:11. Doch anstatt mit diesem Ergebnis in die Kabine zu gehen, nutzte Lukas Becker die Unordnung in der Gästedeckung und erzielte in letzter Sekunde die 12:9 Pausenführung. Nach der Halbzeit ging es zunächst gut los für die MSG Linden. Sören Deimer verkürzte auf 10:12 aus Sicht der Gäste. Doch in eigener Überzahl vergaben die Lindener nicht nur ihre eigenen Chancen, sondern luden somit den Gastgeber zum Kontern ein. Wettenberg bestrafte das konsequent und setzte sich bis zur 44. Spielminute auf 18:11 ab. Das Spiel schien entschieden, der MSG drohte nun sogar ein Debakel. Doch wie schon in der ersten Halbzeit stimmten Einsatz und Moral. Jonas Weigelt verkürzte per 7m auf 17:19 in der 50. Minute. Es keimte noch einmal Hoffnung auf im Lager der MSG. Doch hielt diese nur kurz an, da Wettenberg an diesem Abend einfach jeden Fehler der MSG gnadenlos bestrafte und somit letztendlich auch verdient die Punkte in Launsbach behielt.

Es spielten: Rocksien, Kaiser; Jung, Walter 2, Deimer 4/2, Weigelt 4/2, Müll 1, Andermann 1, Zörb, Meilinger, Melle 1, Schuchmann 8.

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013