• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

01.10.2016 - B-Jugend

Erster Sieg für die B-Jugend

 

(HoHö) Trotz der bisher schwächsten Saisonleistung gewann die männliche B-Jugend in der Bezirksoberliga 20:14 (10:7) in Münzenberg. Eine solide Deckungsleistung und neun Tore von Moritz Rühl sicherten die ersten Punkte im dritten Spiel.

 

"Schlecht gespielt, aber gewonnen." So fasste Trainer Jan Nober die Partie seiner Jungs nach Ende der 50 Minuten treffend zusammen. Dabei standen sich in der Sporthalle in Münzenberg  zwei dezimierte Mannschaften gegenüber. Bei der mJSG fehlten Tom Weiland, Jannik Salmon und Samir Taherie, sodass gerade noch ein Wechselspieler auf der Bank Platz nahm. Und die ebenfalls dünn besetzte SG Münzenberg /Gambach hatte im Lauf der Partie noch so viele Verletzte zu beklagen, dass sie zeitweise nur noch in Unterzahl agieren konnte. Linden führte schnell mit 3:0 (5. Min.) und alles schien auf einen deutlichen Sieg hinzuweisen, da sich die Heimmannschaft aus der Wetterau  im Angriff harmlos präsentierte. Doch mehr als einen 3-Tore-Vorsprung konnten sich die Lindener in der ersten Halbzeit nicht erspielen, da man ebenfalls Schwierigkeiten hatte, das Spiel im Angriff auf die Schnittstellen der Deckung auszurichten. Stattdessen bewegte man sich ohne Druck und Tempo immer wieder quer zur Deckung, scheiterte mit halbherzigen Würfen am guten Torwart der Münzenberger und vergab noch zwei Siebenmeter. So ging es nur mit einem 10:7 in die Halbzeit.

 

Auch in Halbzeit 2 zeigten sich die Jungs im Angriff kopflos, legten ihr Spiel nicht breit genug an, trafen viele falsche Entscheidungen und gingen nicht in die Tiefe. Auch eine fast achtminütige Überzahl konnten sie nicht nutzen, um den Abstand zu vergrößern. Stattdessen kam Münzenberg in Unterzahl auf 10:11 (33.Min) heran. Jan Nober nahm nochmal eine Auszeit, um seine Jungs neu einzustellen und fand wohl die richtigen Worte. Denn langsam, aber sicher setzte man sich in der Folge nun ab. Vor allem Linkshänder Moritz Rühl netzte in dieser Phase ein ums andere  Mal ein und hatte am Ende mit neun Toren den Löwenanteil der Treffer erzielt. Zudem war zumindest auf die Deckung Verlass, die den Münzenbergern kaum gute Wurfchancen gestattete. So konnte man bis zur 39. Minute den 14:10 Spielstand erzwingen und spätestens beim 17:13 durch Nick Weinand (44. Min) bogen die Jungs endgültig auf die Gewinnerstraße ein. Insgesamt wurden sie am Ende mit dem 20:14 - Sieg auch dafür belohnt, dass sie sich von ihrer eigenen sehr mittelmäßigen Leistung nicht entmutigen ließen, sondern bis zum Schlusspfiff den Willen hatten, dieses schwache Spiel zumindest zu gewinnen.

 

Es spielten für die mJSG Linden:

 

Im Tor: Kevin Keller

 

Im Feld: Jakob Höhn (1/1), Tom-Ansgar Lenz (4), Max Lubbadeh (2), Moritz Rühl (9), Tom-Paul Volk (1), Nick Weinand (1), Jannis Zörb (2)

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013