• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

30.03.2014 - 1. Mannschaft

MSG Linden besteht Charaktertest 27:23-Auswärtssieg bei der TSG Eddersheim

Nach der Derbyniederlage bei der HSG Wettenberg präsentierte sich die MSG Linden beim Tabellenletzten aus Eddersheim wieder von ihrer gewohnt starken Seite. Für die Wagner-Schützlinge kam die schwere Partie gegen das Schlusslicht der Landesliga einem Charaktertest gleich, denn im Gegenteil zu Eddersheim müssen die Handballer aus Großen-Linden, Lützellinden und Kleinlinden mit ihrer Spielgemeinschaft nicht mehr um den Klassenverbleib zittern. Trotz des beruhigenden fünften Tabellenrangs lieferte die MSG eine engagierte Leistung ab und ging somit auch verdient als Sieger aus der Begegnung. Diese ließen sich zahlreiche MSG-Fans nicht entgehen, die auf der Hinfahrt mit Kaffee und Kuchen bedient wurden und später ihre Farben im Spiel lautstark nach vorne peitschten. Die Rückendeckung hatte Linden auch in einzelnen Phasen nötig, da ihnen die Gastgeber alles abverlangten. Die ersten Minuten gehörten der MSG Linden, die in Person von Rückraumakteur Jonas Weigelt, der die ersten vier Treffer markierte, sich hauchdünn auf 4:2 absetzen konnte. Eddersheim hingegen ließ sich durch das starke Aufspielen Weigelts nicht irritieren und fand sein Pendant in Linkshänder Kevin Pappisch, der ebenfalls Gefahr aus der zweiten Reihe ausstrahlte. Auch wenn die Gäste weitestgehend die Führung inne hatten, spielte die Heimsieben munter mit und präsentierte sich keineswegs wie ein Tabellenletzter. Auffällig war, dass wenn die MSG den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen ließ, immer wieder klare Torchancen erarbeitet werden konnten. Die Defensive aus Linden präsentierte sich meistens sattelfest, und wenn Bälle durchkamen, stand hinter der Abwehrreihe noch ein gut aufgelegter Nils Kaiser im Gehäuse, der seine gute Form der letzten Wochen auch in Eddersheim bestätigen konnte. Kombiniert ergab sich eine knappe 14:13 Halbzeitführung für die Mannen um Kapitän Jan Nober, der trotz eines lädierten Fußes vorweg ging und besonders in der zweiten Hälfte aufdrehte. Nach dem Pausentee offenbarte sich den knapp 100 Zuschauern ein gewohntes Bild. Linden gab den Takt vor, und Eddersheim versuchte Schritt zu halten, was den Gastgebern größtenteils auch ordentlich gelang. Die entscheidende Phase sollte ca. acht Minuten vor Ende beginnen. Die TSG aus Eddersheim nahm eine Abwehrumstellung vor und nahm MSG-Spielmacher Eike Schuchmann kurz, was den Halbspielern reichlich Räume für individuelle Aktionen eröffnete. Die taktische Maßnahme der Gastgeber sollte nach hinten losgehen, da Linden den Platz clever zu nutzen wusste. Am Ende freuten sich Fans, Trainerteam und Spieler gemeinsam über die zwei erkämpften Punkte, denn der MSG steht nun eine vierwöchige Pause bevor, in der kleinere Blessuren auskuriert werden können. Am 26. April geht es dann im vorletzten Saisonspiel beim TSV Griedel weiter. Griedel steckt ebenfalls noch tief im Abstiegskampf. Auch bei dieser Auswärtsbegegnung werden die Wagner-Schützlinge auf jede erdenkliche Unterstützung angewiesen sein, um zwei weitere Punkte mit nach Linden zu bringen.

In Eddersheim spielten: Rocksien, Kaiser; Nober 3, Jung 1, Melle 2, Deimer 5(1), Weigelt 4, Andermann 8, Schuchmann 4(3), Walter, Meilinger

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013