• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

22.11.2015 - 1. Mannschaft

Erste Saison-Niederlage beim TSV Langgöns

(ul) Es war über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe, aber man muss zugestehen, dass die Niederlage insgesamt verdient war. Die Gastgeber waren von der ersten Minute an hochmotiviert und wirkten über den gesamten Spielverlauf hinweg  frischer. Von Beginn an rissen sie auf allen Positionen immer wieder Lücken in den Abwehrverband der MSG und stellten damit Defensive und Torhüter vor Probleme - wobei sowohl Nils Kaiser als auch Michael Rocksien genügend Gelegenheit hatten, sich bei freien Wurfmöglichkeiten und Siebenmetern auszuzeichnen. Die Abwehr hatte über den gesamten Spielverlauf Schwierigkeiten mit dem variablen Spiel der Langgönser, aber dazu kamen ungewohnte Unsicherheiten im Angriff. Während Langgöns von allen Positionen Treffer erzielte, war das Offensivspiel der MSG Linden doch recht „rückraumlastig“ und fand vor allem über die Mitte statt. Darauf hatte sich allerdings die 6:0-Abwehr der Langgönser recht gut eingestellt, so dass die Treffer aus dem Rückraum und vom Kreis schließlich nicht ausreichten. Über den gesamten Spielverlauf hinweg sah man aufseiten der MSG keine gut herausgespielten Wurfgelegenheiten von den beiden Außenpositionen, nicht einmal in den wenigen Überzahlsituationen.

Natürlich hat unsere Mannschaft – wie in allen bisherigen Spielen – leidenschaftlich gekämpft, aber diesmal gab es leider allzu viele Fehlabgaben im Angriffsspiel und unvorbereitete Würfe auf das gegnerische Tor.

Es war ja nicht so, dass der gastgebende TSV Langgöns hoch überlegen gewesen wäre, aber unser MSG lief von der ersten Minute an einem Rückstand hinterher. In der 23. Minute hieß es durch Simon Semmelroth 7:9, aber dann zog Langgöns bis zur Pause doch wieder auf 13:8 davon. Nach dem Wechsel hatte unsere MSG ihre beste Phase, als es innerhalb weniger Minuten gelang, den Rückstand auf 13:14 zu verkürzen (40. Min.). Anschluss hatte die MSG auch noch in der 48. Minute, als Eike Schuchmann zum 16:17 traf. Die an diesem Tag aufgetretenen Defizite in Angriff und Abwehr sorgten allerdings weiterhin dafür, dass am Ende ein viel zu deutlicher 26:20 Sieg der Heimmannschaft stand.

Schmerzlich vermisst wurde in der „Crunchtime“  sowohl im Abwehrzentrum als auch im Angriff Kapitän Jan Nober, der schon frühzeitig verletzungsbedingt ausfiel. Und sicherlich war dazu auch spielentscheidend, dass das Schiedsrichter-Gespann in vielen Situationen die Heimmannschaft bei Zeitstrafen (8:12 Min.) und Siebenmeter-Entscheidungen (7:3) deutlich begünstigte. So wurde immer wieder die Euphorie aufseiten der Gastgeber geschürt und Frust bei den Spielern und auf der Bank der Gäste erzeugt.

Unsere Jungs sollten sich allerdings durch den unerwarteten Misserfolg gegen der Tabellendritten für die kommenden Aufgaben nicht entmutigen lassen. Die Hoffnung bleibt – wir können es besser!

Es spielten: N. Kaiser, Rocksien; Schuchmann 7/3, Semmelroth 4, Walter 3, Berger 3, Weigelt 3, Nober, Jung, Mühlhans, Deimer, Weber, Köhn, L. Kaiser

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013