• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Mengin
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • ASNB
  • admedis.cms Praxis Website
  • Carafleet Fuhrparkmanagement Software
  • Michel Hotels

HSG dreht Spiel nach der Pause

HSG VfR/Eintr. Wiesbaden – HSG Linden 24:26 (15:13)


(L.N) Die Mannschaft startete mit zwei Gegentreffern ins Spiel, ein denkbar ungünstiger Start für die schwere Auswärtspartie in Wiesbaden. Erst nach knapp drei Minuten, gelang der erste Treffer für die heimische HSG durch Michel Vogel, die durch zahlreiche Verletzungen erheblich ersatzgeschwächt zum Spiel nach Wiesbaden aufgebrochen war.

 

Dennoch war die Heimmannschaft das spielbestimmende Team und konnte sich schnell auf 8:4 nach 14 Minuten absetzten. Zu dieser Zeit fehlte der Deckung der Zugriff auf die Angriffsreihe der Landeshauptstädter. Es dauerte bis zur 24 Spielminute ehe unsere Jungs den Ausgleich zum 11:11 durch Malte Höhn erzielen konnten.

 

In die Pause ging man jedoch mit einem erneuten zwei Tore Rückstand von 15:13.

 

In der Pause schienen die Trainer die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Mannschaft startete furios in den zweiten Spielabschnitt. Gleich fünf Treffer in Folge konnten die Mannschaft um Kapitän Tobias Mühlhans erzielen, ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. So stand es nach 40 Minuten 15:18 für unsere HSG.

 

Beim 19:19 gelang Wiesbaden noch einmal der Ausgleich, das war der Auftakt für eine spannende Schlussphase. Durch ein konzentriertes Angriffsspiel, gelang es der Mannschaft mit zwei Toren in Führung zu gehen. Den Wiesbadenern gelang es nicht mehr zurück ins Spiel zu finden und einen Ausgleich zu erzielen, dadurch schaffte man es den Vorsprung von zwei Toren bis zum Ende des Spiels zu halten. So gewann man mit 24:26.

 

Aus einer geschlossen Mannschaftsleistung stachen im Angriff Malte Höhn mit 10 Tagestreffern und in der Abwehr konnte sich, unser Torwarte, Robin Genger mehrfach auszeichnen. Beide Spieler verdienten sich ein Sonderlob der Trainer.

 

Im Vergleich zur Vorwoche, gelang es der jungen Mannschaft in der engen Schlussphase des Spiels die Nerven zu behalten. Das zeigt das große Potential unserer jungen Mannschaft.

 

HSG Linden – TSV Lang-Göns

 

In der kommenden Woche erwartet uns ein schweres Derbyheimspiel gegen den benachbarten TSV aus Langgöns. Es gilt für die Mannschaft sich unter der Woche wieder hochkonzentriert und motiviert vorzubereiten. Mit dem verdienten Auswärtssieg im Rücken, kann unsere Mannschaft voller Selbstvertrauen in die Partie gehen. Auf Grund der personellen Situation gilt der TSV als Favorit für dieses Spiel. Unsere Mannschaft kann befreit aufspielen und brauch sich nicht verstecken. Anpfiff ist am Freitag, den 27.9, um 20:00 Uhr in der Sporthalle in Lützellinden.

 

Am Samstag, den 28.9, spielt um 19:30 Uhr unsere HSG II, ebenfalls in Lützellinden, gegen die HSG Kleenheim/Langg. II.

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013
Oops, an error occurred! Code: 201910150100504e6ace24