• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Revanche geglückt

TSG Eddersheim - MSG Linden  18 : 27 (10:15)

 

(mro) Die MSG Linden hat in der Handball Landesliga Mitte Revanche genommen für den Punktverlust im Hinspiel. Bei der TSG Eddersheim kam die Spielgemeinschaft zu einem deutlichen 27:18 (15:10)-Sieg.

 

Dabei standen die Vorzeichen gar nicht gut. Mit Julian Weber, Sören Deimer und Tobias Mühlhans fehlten drei Stammkräfte. Der angeschlagene Kapitän Jan Nober (Schulter) versuchte es zwar, musste aber nach zehn Minuten auch passen. „Dafür war Tarek Müller aus der zweiten Mannschaft dabei, der es auch in der Abwehr sehr ordentlich gemacht hat.“ Kein Wunder also, dass Eddersheim mit einem 2:0 startete. Doch schon in der 10. Minute konnte Chris Grundmann mit seinem ersten Siebenmeter-Tor zum 3:2 Linden erstmals in Front werfen. Die man nach dem 3:3 dann nicht mehr aus der Hand gab. Beim 9:6 in der 21. Minute durch Lukas Loh war erstmals ein wenig Abstand hergestellt, den Lukas Walter auf den 15:10-Pausenstand ausbaute.

 

„Lukas Walter und Jens Berger haben das im Angriff gut gemacht.“ gab es Lob von Trainer Mario Weber. „Sie haben gut umgesetzt was wir diese Woche individuell im Training gemacht haben.“ hatte der MSG-Coach aus der Not, teilweise nur fünf Spieler im Training zu haben, eine Tugend gemacht, die sich sofort auszahlte.

 

So war es auch Berger, der schnell auf 20:11 erhöhte. Über das 26:15 von Müller wurde so ein weiterer ungefährdeter Sieg eingefahren. „Nun können wir über das spielfreie Wochenende hoffentlich regenerieren, bevor das Derby gegen Langgöns ansteht.“ hofft Weber auf personelle Entspannung. 

 

TSG Eddersheim: Welkenbach, Körber; Pappisch (3), Becker (3), Wyrwich, Lange, Karathanasis (3/2), Bendix (2), Carstensen (1), Schmidt (1), Scherer (2), Dietrich, Morgenstern (3).

MSG Linden:Rocksien, Kaiser; Nober, Jung (2), Müller (1), Semmelroth (1), Walter (6), Berger (4), Loh (3), Andermann (2), Höhn (1), Grundmann (7/6).

SR:Daniel/Helfrich (Biblis) - Zuschauer: 60 - Zeitstrafen: 0 – 4 (Strafminuten) - Siebenmeter: 3/2 – 7/6.

 

Markus Röhrsheim, Gießener Allgemeine

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013