• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

MSG Linden souveräner Sieger im Spitzenspiel

MSG Linden - TG Kastel  26 : 18 ( 12 : 9 )

 

(mro) Mitte Landesligist MSG Linden hat die sechs Spiele andauernde Siegesserie der TG Kastel beendet. Im Spitzenspiel des 10. Spieltages besiegte die gastgebende MSG die Gäste mit 26:18 (12:9), übernahm damit wieder die Tabellenführung und zeigte die gewünschte Reaktion nach der Niederlage in Breckenheim am letzten Spieltag.

 

Sieggarant war wieder einmal eine bärenstarke Defensive. „Wir haben eine richtig gute 3:2:1-Deckung gestellt, aus der wir auch immer wieder zu Kontertoren gekommen sind. Kastel bei 18 Toren zu halten ist schon stark. Die haben bisher im Schnitt zehn Tore mehr geworfen.“ war MSG-Trainer Mario Weber verständlicherweise nach Spielende sehr zufrieden.

 

Die dem Wetter geschuldete Minuskulisse von 110 Zuschauern sah dabei bis kurz vor der Pause eine ausgeglichene Partie, in der die Führung immer wieder wechselte. Nach Lindens 2:0 durch Lukas Loh und einen Siebenmeter von Chris Grundmann waren die Gäste beim 4:3 durch Rückraumschütze Felix Holtkötter in der 10. Minute erstmals in Front. Die MSG konterte zum 6:4 durch Rechtsaußen Malte Höhn (13)., geriet danach aber durch einige Fehler im Angriff wieder mit 7:8 in Rückstand. Die letzten neun Minuten bis zum Pausenpfiff gehörten dann aber wieder den Gastgebern, so dass erneut Höhn zur 12:9-Pausenführung einwerfen konnte.

 

In Abschnitt zwei lief es dann auch im Lindener Angriff besser. Abermals Grundmann mit seinem einzigen Feldtor erhöhte in der 39. Minute schon zum 16:11. Kastel, bisher nur am ersten Spieltag unterlegen, konnte zwar in der 42. Minute noch einmal durch Piotr Büscher auf 14:17 verkürzen. Doch Linden ließ sich nicht mehr auf dem Weg zum Sieg aufhalten. Ein 3:0-Lauf durch Tore von Julian Weber und zweimal Lukas Walter zum 22:15 neun Minuten vor dem Ende bedeutete die Entscheidung. Und abermals Julian Weber, zusammen mit Sören Deimer erfolgreichster Werfer, mit einem Doppelschlag, war auch für die letzten Lindener Tore der Partie zum 26:17 verantwortlich, ehe Holtkötter noch den Schlusspunkt setzte.    

 

MSG Linden:Rocksien, Kaiser; Nober, Jung (1), Mühlhans, Walter (2), Deimer (6), Berger (2), Loh (1), Weber (6), Andermann, Höhn (4), Grundmann (4/3).

TG Kastel: Finger, Schiebeler; Jezidic (2), Sebastian Fischer (1), Holtkötter (4), Panzer (2), Krause (2), Grzeschik (2), Tobias Fischer (2), Büscher (2), Reese, Schult, Krechel (1), Dankelmann.  

SR: Kerth/Knodt (Erfelden) - Zuschauer: 110 - Zeitstrafen: 6 -2 (Strafminuten) – Siebenmeter: 4/3 – 1/0.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013