• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

28.02.2016 - B-Jugend

Viele Fehler kosten der B-Jugend den Sieg in Beuern

(HoHö) Eine unnötige 28:31-Niederlage musste die männliche B-Jugend in der Bezirksoberliga bei der HSG Großen-Buseck/Beuern hinnehmen. Vor allem die vielen Fehler im Spielaufbau verhinderten den möglichen Sieg gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner.

Das Spiel stand von Beginn an unter keinem guten Stern für die Jungs von Trainer Jan Nober. Wichtige Leistungsträger wie Lukas Horvarth und Michel Weisbrod konnten wegen Krankheit unter der Woche kaum trainieren und wurden auch im Spiel nur eingeschränkt eingesetzt. Kreisläufer Jannis Zörb konnte noch gar nicht mitwirken. Dennoch hielten sich die Lindener in der Willy Czech-Halle in Beuern zunächst gut. Darius Wolkewitz leitete in der Anfangsphase das Spiel auf der Mitte umsichtig und auch Tom Weiland machte seine Sache auf der für ihn ungewohnten halblinken Rückraumposition gut. Gegen die offensive Deckung der Busecker wurde Druck aufgebaut und der Ball konsequent zum freien Mann weitergespielt. Dies war an diesem Tag vor allem Sören Wende auf Linksaußen, der sich in Topform präsentierte und 6 Treffer bei 7 Versuchen erzielte. Bis zum 7:8 in der 13 Min. konnten die Lindener gut mithalten. Dann aber schlichen sich zu viele Fehler ins Passspiel ein, die die schnellen Busecker konsequent in einfache Gegenstoßtore ummünzten. Innerhalb von 5 Minuten stand es 8:13 und mit 12:16 ging es in die Halbzeitpause.

Auch zu Beginn der 2. Hälfte gelang es den Rot-Weißen nicht, den Vorsprung zu verkürzen. Gewann man in der Abwehr den Ball und wollte das Spiel über die 2.Welle schnellmachen, landete das Leder häufig direkt wieder in den Armen des Gegners. Hier fehlte heute  die notwendige Konzentration und Abgebrühtheit, um das Spiel nochmal zu drehen. Man kämpfte sich zwar durch zwei Rückraumkracher von Benni Pelikan und einen Treffer von Rechtsaußen Moritz Rühl nochmal auf 21:23 (37.Min.) heran, doch schaffte es nicht, die durchaus vorhandenen Möglichkeiten zum Ausgleich zu nutzen. So setzte sich die HSG Großen-Buseck /Beuern bis zur 43. Min. wieder auf 29:24 ab und gewann am Ende nicht unverdient mit 31:28. Damit ist zwei Spieltage vor Schluss der Kampf um Platz 4 wieder völlig offen. Linden und Wetzlar/Niedergirmes sind mit 13:15 Punkten gleichauf und Buseck/Beuern lauert mit nur einem Punkt Abstand dahinter.

Es spielten:
Im Tor: Samir Taherie, Kevin Keller
Im Feld: Jakob Höhn (3), Lukas Horvarth (2), Benedikt Pelikan (6), Moritz Rühl (3), Tom Weiland (1), Michel Weisbrod (4/3), Sören Wende (6), Darius Wolkewitz (3),Tom-Ansgar Lenz

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013