• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Mengin

weibliche Jugend D - Bezirksoberliga

hinten links: Max Lubbadeh (Trainer),Carolin Müller,Kira Marie Müller, Eleonore Sofie, Dreysse, Lena Schäfer, Amelia Rau, Jule Michel, Mara Klement, Jeanette Lubbadeh (Trainerin)

vorne links: Jenina Noyal, Lena Föhren, Emilia Noyal, Marta Altun, Lina Mlin Rühl, Elena Marlen, Thun Gonzalez

es fehlt: Laueyn-Oluwaseyi Ladner

 

Rückblick Saison 2019/2020:

 

In der letzten Runde spielte die weibliche Jugend D1 eine sehr erfolgreiche Runde in der BOL unter dem Trainer Team Karen Rinker und Jeanette Lubbadeh. Mit nur einer Niederlage gegen Hungen/Lich beendete das Team als Vizemeister der BOL die Saison. Das entscheidende Rückspiel gegen den Tabellenführer fand leider durch den Corona-bedingten Saisonabbruch nicht mehr statt.

 

Ein weiteres Highlight der Saison war die Teilnahme an der hessischen Mini-Handball-WM in Langenselbold im November, bei dem unser Team Ungarn vertreten durfte und mit einer starken Leistung überzeugte. So musste man sich in der Vorrunde nur ganz knapp wieder einmal mehr Hungen/Lich (Spanien) geschlagen geben, kämpfte sich von Spiel zu Spiel aber bis ins kleine Finale. Die körperliche Überlegenheit von Bad Hersfeld (Südkorea) konnte dann aufgrund unserer nachlassenden Schnelligkeit nicht mehr wettgemacht werden, und so beendeten die Mädels das stark besetzte Turnier auf dem 4. Platz. Besonders beeindruckend war, dass sich die beiden Kontrahenten aus dem Bezirk Gießen (JSGwD Leihgestern/Linden und HSG Hungen/Lich) bei den beiden Endspielen gegenseitig angefeuert haben.

 

Die weibliche D2

 

Die weibliche Jugend D2 spielte in der letzten Saison in Bezirksliga B. Nach ein paar Startschwierigkeiten konnte sich die Mannschaft von Trainergespann Louisa Andermann und Rolf Luh immer weiter steigern und belegte am Ende der Saison einen guten 5. Platz.

 

Vorschau Saison 2020/2021:

 

In der neuen Saison wird eine weibliche D-Jugend Mannschaft für die HSG Linden auf Tore-Jagd gehen. Die neue Mannschaft formiert sich in der kommenden Runde aus Spielerinnen der letzten weiblichen D1 und 2 sowie der E-Jugend.

 

Durch die Corona Zwangspause ist ein Vergleich auf Turnieren mit anderen Mannschaften nicht möglich gewesen, und so bleibt es spannend, wie sich das neu formierte Team in der Bezirksoberliga schlagen wird. Sicher aber werden die Mädels in der höchsten Klasse des Bezirks gefordert werden und können dadurch von der Chance der handballerischen Weiterentwicklung profitieren.  

 

Das neue Trainerteam Max Lubbadeh und Jeanette Lubbadeh freut sich auf die Herausforderung und möchte die Mannschaft als Team und in ihren individuellen Fähigkeiten weiterentwickeln und strebt einen Platz im Mittelfeld an.

 

Die Trainer

Max Lubbadeh

Jeanette Lubbadeh

Trainingszeiten

Hier klicken

Die Stammvereine:

Layout, technische Umsetzung und Betreuung der Webseite der MSG Linden und für den Linden-Cup:

 

Simple Web-Solutions GmbH

Preulgasse 12a
D-61191 Rosbach v.d.H.
Telefon: +49 (0) 60 03 / 9 34 56-0
www.simple-web-solutions.de