• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

74 Tore beim Spiel K/P/G/Butzbach/Kleenheim - Linden!

(GeRü) Ein munteres und abwechslungsreiches Spiel erlebten die Zuschauer beim Spiel der männlichen A-Jugend in der Halle in Oberkleen. Es gab von Anfang an kein Abtasten, sondern vor allem die Angriffsreihen verstanden es immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Bei den Lindener Jungs machte Benni Pelikan sein bis dahin bestes Spiel und kam insgesamt auf 12 Tagestreffer. Das gesamte Spiel über entwickelte sich ein sehr spannender und offener Schlagabtausch. Jan Ruppert verwandelte die 7 Meter sehr treffsicher und Tom-Paul machte schöne Treffer von der Außenposition. So ging es über die Stationen 5:5, 10:10, 15:15 mit 19:19 in die Halbzeit.

 

Im zweiten Abschnitt ging es mit dem gleichen Tempo weiter. Die Zuschauer sahen ein schnelles Spiel mit schnellen Abschlüssen. So konnten sich einige Spieler, u.a. Luca, Jonas und Tom Weiland in die Torschützenliste eintragen. Ab der 50 Minute gab es einen kleinen Bruch im Lindener Spiel. Man machte technischen Fehler und hatte etwas Pech im Torabschluss. So ging Butzbach mit 37:33 das erste Mal mit 4 Toren in Führung. Dieser Abstand konnte bis zum Schluss nicht mehr aufgeholt werden und das Spiel endete 39:35.

 

Man braucht jedoch auch kein Handballexperte sein, um zu wissen, das an diesem Tag beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag hatten. Im Angriff sah das mit 35 geworfenen Toren jedoch schon ganz gut aus. So müssen die Jungs weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten.

 

Es spielten: Jonas Schmidt 3, Luca Schicker 7 (1), Jan Koller, Jan Ruppert 8 (4), Tom Weiland 1, Jannis Zörb 1, Benedikt Pelikan 12, Tom-Paul Volk 3, Jannik Salmonn, Kevin Keller, Samir Taherie

 

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013