• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

Unnötige Niederlage gegen Großen-Buseck/Beuern

(GeRü) Nach zwei tollen Spielen gegen tabellenhöhere Teams war die Hoffnung auf ein drittes gutes Spiel in Folge gegen den 7. Platzierten Buseck/Beuern groß. Doch wie dies manchmal so ist, tut man sich gerade in solchen vermeintlich leichteren Spielen besonders schwer. Dies war auch gleich in den Anfangsminuten in der Willy-Czech-Halle in Beuern zu spüren. Buseck/Beuern kam zu leichten Toren und die Lindener Jungs vergaben immer wieder gute Möglichkeiten, oder verwarfen aus unvorbereiteter Spielsituation. So stand es nach 9 Minuten 6:4 für Buseck/Beuern. Danach folgte die stärkste Phase von Linden in dem gesamten Spiel. Man war nun konsequenter in der Abwehr und konzentrierter im Torabschluss. So folgte ein 6:1 Lauf und Linden ging mit 10:7 in Führung. Es schien kurzzeitig als ob man das Spiel nun im Griff hätte.

 

Leider kam es danach wieder zu einem Bruch, Unkonzentriertheiten schlichen sich wieder ein. So ging es mit 14:13 für Buseck/Beuern in die Halbzeit.

 

Auch in der zweiten Halbzeit ging kein Ruck durch die Mannschaft und es blieb weiter das gleiche Bild. Ein Kompliment allerdings auch an den Torwart der Heimmannschaft, welcher einige schöne Paraden zeigen konnte.

 

Ca. 12 Minuten vor Schluss war Linden dann mit zwei Zeitstrafen in doppelter Unterzahl, welche von Buseck/Beuern zu leichten Toren genutzt wurde und sich vorentscheidend mit 25:20 absetzen konnte. Auch eine offene Deckung von Linden in den Schlussminuten konnte die drohende Niederlage nicht mehr abwenden und man verlor 28:26.

 

Nun gilt es für die junge Mannschaft, nicht lange die Wunden zu lecken, sondern schon im nächsten Spiel Charakter zu zeigen und an die guten Leistungen aus der Runde wieder anzuknüpfen.

 

Es spielten: Luca Schicker 8, Jan Ruppert 5 (2), Moritz Poltzin 1, Jannis Zörb, Benedikt Pelikan 4, Jassin Ayara, Moritz Rühl 1, Darius Wolkewitz 2, Jonas Schmidt 3, Lukas Horvath, Sören Wende, Nick Weinand 2, Samir Taherie, Kevin Keller.

 

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013