• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Deutliche Niederlage zum Saisonabschluss

MJSG Linden - HSG Hungen/Lich             22:31 (12:12)

 

(as) Das hätten sich die Mannschaft und Trainer doch anders vorgestellt. Zum Abschluss einer guten Spielsaison war das gesteckte Ziel, die Revanche gegen die HSG Hungen/Lich erfolgreich zu gestalten und somit, bis auf den Gruppensieger Florstadt/Gettenau, gegen alle Mannschaften mindestens ein Spiel gewonnen zu haben. Dieses Ziel wurde bis zur 35 Spielminute auch nicht aus den Augen verloren, aber die letzten 15 Minuten gerieten zum Desaster. Die Partie zweier spielerisch starker Mannschaften begann sehr ausgeglichen und kein Team konnte sich bei wechselnden Führungen absetzen. Der Halbzeitstand von 12:12 spiegelte daher die Leistungen der ersten Halbzeit wieder. Aus Sicht der MJSG war lediglich die Chancenauswertung zu bemängeln, ein Manko, dass sich leider durch die gesamte Saison zog. Die Halbzeitansprache schien zu fruchten, denn das angesprochene zu behäbige Umschalten von der Abwehr auf Angriff wurde zunächst verbessert und die MJSG zog schnell auf 15:13 davon. Dieser Vorsprung wurde bis zur 35 Spielminute beim Spielstand von 19:17 gehalten. Was sich allerdings dann abspielte bzw. nicht mehr abspielte war unglaublich. Die MJSG Jungs vergaben jede herausgespielte Chance, machten unzählige technische Fehler und unterließen zudem jegliches Deckungsverhalten. Ohne sich wirklich anstrengen zu müssen legten die Hungen/Licher Jungs einen 11:1 (!) Lauf hin, da half auch nicht die genommene Auszeit oder Umstellungen bei der MJSG und beim 20:28 war das Spiel gelaufen. Der Endstand von 22:31 war eigentlich viel zu hoch, aber wegen der unakzeptablen Leistung der Heimmannschaft in den letzten 15 Minuten durchaus gerechtfertigt.

 

Trotz der deutlichen Niederlage im letzten Spiel hat die Mannschaft eine gute Saison hingelegt. Die körperliche Unterlegenheit unserer Jungs wurde in den meisten Spielen durch spielerische Dominanz und Teamspirit ausgeglichen. Mit diesen positiven Erkenntnissen werden wir in die Qualifikation zur Oberliga gehen und hoffen, uns in der nächsten Saison für die höchste Liga Hessens zu qualifizieren.

 

Gegen Hungen/Lich spielten:

Ben Allendörfer (6), Konrad Billino, Jorik Eichhorn (5), Lars Hofmann (4), Louis Horvath (3), Tobias Kohl, Alex Pelz (TW), Bennett Peschka (3), Rene Richebächer, Ben Schäfer und Elias Zörb (1).

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013