• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Mengin
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • ASNB
  • admedis.cms Praxis Website
  • Carafleet Fuhrparkmanagement Software

Erneut knapper Sieg für Webers Rumpftruppe

HSG Linden – TG Friedberg

 

(L.N) Am Samstagabend ging die weiterhin personell stark geschwächte Mannschaft der HSG Linden recht ausgeglichen in die Partie gegen die TG Friedberg. Beide Angriffsreihen ließen Tor auf Tor folgen, so dass es nach 11 Minuten 5:5 stand. Danach kam man im Angriff nicht mehr richtig zum Abschluss, die Gäste drehten auf und konnten sich auf 5:8 absetzten. Begünstigt wurde dies auch durch viele technische Fehler unserer Jungs. Trainer Mario Weber versuchte mit einer Auszeit in der 15 Minute gegen zu steuern. In der 18 Minute folgte für die TG Friedberg eine rote Karte, diese sollte nicht die einzige am Abend bleiben.

 

Friedberg konnte den zuvor herausgespielten Vorsprung bis in die 25 Minute halten. Dort war es Michel Vogel, der den 11:11 Gleichstand herstellen konnte. Bis zur Halbzeit zeigten sich die Teams wieder auf Augenhöhe. So war das 14:14 zur Halbzeit die logische Konsequenz. Ein starker Robin Genger im Tor rettete unseren Jungs den Spielstand nach der Halbzeit, als die Gäste einen 7m erhielten.

 

Unsere Jungs kamen stark aus der Kabine zurück. Man übernahm sofort die Führung und konnte dies über die gesamte Spielhälfte verteidigen. Der Vorsprung betrug die meiste Zeit ein bis drei Tore. Die Schlussphase der Partie war nichts für schwache Nerven, in der noch ein Spieler aus Friedberg und Malte Höhn Rot sahen.

 

Dennoch schaffte es das junge Team den Vorsprung zu behaupten.

 

Der Sieg ist letztendlich verdient, da man auch bei drei Tore Rückstand in Hälfte eins nicht aufsteckte, in der zweiten Halbzeit gute Abschlüsse fand und vor allem in hitzigen Phasen der Partie einen kühlen Kopf bewahrte und die richtigen Entscheidungen traf.

 

Die Mannschaft präsentierte sich als geschlossene Einheit, bei der jeder für den anderen alles gab.

 

Wenn man aus dem jungen Team jemand hervorheben will, so waren, wie bereits beim Spiel gegen Wiesbaden, Malte Höhn mit erneuten 10 Tagestreffern und Torhüter Robin Genger, absolute Aktivposten im Spiel der Lindener.

 

TSG Langenhain – HSG Linden

 

Die Entwicklung der Mannschaft zeigt weiter einen positiven Trend, drauf kann man in den nächsten Einheiten aufbauen, um sich weiter zu entwickeln und das Punktekonto zu füllen.

 

Dazu hat das Team nächste Woche gegen die TSG Langenhain die Möglichkeit.

 

Dies könnte sich wieder schwieriger gestalten. Die Langenhainer sind Aufsteiger und gut in die Saison in der neuen Klasse gestartet. Dennoch können unsere Jungs selbstbewusst in die Partie gehen und auf Sieg spielen. Die Leistung aus dem letzten Spiel gegen Friedberg sollte wieder gezeigt werden und so das Empfinden bestätigen.

 

Busabfahrt in Lützellinden 16.30 Uhr, in Großen-Linden 16.45 Uhr!

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013