• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Mengin
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • ASNB
  • admedis.cms Praxis Website
  • Carafleet Fuhrparkmanagement Software

HSG Linden fährt Pflichtsieg ein.

TG Friedberg – HSG Linden 18:33

 

(L.N.) Am vergangenen Samstag war unsere HSG beim Tabellenletzten Friedberg zu Gast. Hier sollte die Siegesserie weiter ausgebaut werden, doch solche Spiele darf man bekanntlich nie unterschätzen. Doch unsere Jungs spielten über weite Strecken sehr souverän und konnten so einen ungefährdeten 33:18 Sieg einfahren.

 

Die HSG Linden ging schnell mit 2:0 in Führung, zweimal netzte unser Rückraumhüne Jannis Wrackmeyer ein. Linden schien von Beginn an die bessere und spielsicherere Mannschaft zu sein, doch dies zeigte sich nicht im Ergebnis, denn in der achten Minute stand es bereits 2:2. Erst langsam konnten sich unsere Jungs über 4:2 durch Linkshänder Sören Deimer und 9:5 durch Spielmacher Patrick Piesch absetzen, so dass sich die Friedberger Trainer bei einem Spielstand von 10:5 gezwungen sahen, eine Auszeit zu nehmen, um taktische Änderungen vorzunehmen. Die Umstellung sollte Früchte tragen, denn die Abwehr unserer Lindener Jungs verlor an Zugriff und auch die Angriffe verliefen häufiger im Sand, so dass der Vorsprung unserer HSG eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit auf ein Tor geschrumpft war. In die Halbzeit ging es dann mit 14:12

 

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit war zu Beginn ein offener Schlagabtausch. Zwar führte unsere HSG die ganze Zeit über, dennoch hatte man nicht das Gefühl, dass die TG Friedberg sich leicht geschlagen geben würde. So stand es in der 40. Minute nur 19:16. Doch nachdem die Friedberger in doppelter Unterzahl agieren mussten, schafften es unsere Jungs, sich durch einen Doppelschlag von Patrick Piesch auf 21:16 abzusetzen. Nun hatte man das Gefühl, unsere HSG spielte mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit, und so war es Linksaußen Jannik Andermann, dessen Debüt nach langer Verletzungspause gegen Idstein noch nicht wie erhofft ausgefallen war, der in der 53. Minute mit seinem dritten Tagestreffer den Sack zumachte. Die TG Friedberg machte nun immer mehr Fehler, die unsere Jungs nutzten, um in der 55. Minute durch Lukas Walter mit zehn Toren in Führung (28:18) zu gehen.

 

Alles in allem können sich unsere Jungs auf eine gute und souveräne Leistung berufen. Vor allem Leistungsträger wie Jannis Wrackmeyer und Torwart Josh Laudt riefen sehr gute Leistungen ab. Doch auch Langzeitverletzte wie Jannik Andermann und Lukas Walter trugen in der wichtigen Phase entscheidend zum Sieg unserer HSG bei.

 

Das nächste Heimspiel in Lützellinden

HSG Linden – TGS Langenhain

 

Am kommenden Wochenende dürfen sich unsere Jungs eine wohlverdiente Pause gönnen und auch etwas Fasching feiern, bevor es dann am Samstag den 29.02 um 19:45 Uhr vor heimischer Kulisse gegen das Team aus Langenhain geht, welches schon die nächste schwierige Aufgabe für unsere Jungs darstellt.

 

Laudt, Genger, Wallwaey, Müller (2/2), Mühlhans, Walter (2), Stöhr, Wrackmeyer (10), Deimer (6/2), Weber (1), Andermann (3), Höhn (3), Piesch (6)

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013