• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

„Die erste Halbzeit war nahezu perfekt.“

MSG Linden - TG Kastel  31 : 24 ( 19 : 11 )

 

(mro) Die MSG Linden trotzt weiter den personellen Problemen. Am Samstagabend besiegte man die mit Siegen in Breckenheim und einem Unentschieden gegen Holzheim stark in die Saison gestartete TG Kastel souverän mit 31:24 (19:11) und bleibt nach drei Spielen als einzige Mannschaft verlustpunktfrei.

 

Dabei brannte die Mannschaft von Trainer Mario Weber in der ersten Halbzeit ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab, dem die Gäste kaum etwas entgegensetzen konnten. „Ich muss die Mannschaft loben, was Einstellung, Emotionalität und Auftreten betrifft,“ war Weber hoch zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. Denn nach dem 3:3 in der siebten Minute spielten nur die Gastgeber und setzten sich bis zur 22. Minute auf 14:4 ab, als Julian Weber erfolgreich abschloss. Kastel hatte bis dahin nicht nur einen Strafwurf vergeben, sondern biss sich auch ansonsten die Zähne aus an der beweglichen und aggressiven MSG-Deckung. Erst zum Ende des ersten Abschnittes fand Kastel endlich im Angriff wieder Lösungen. Dennoch ging Linden mit einem beruhigenden 19:11-Vorsprung in die Kabine.

 

Auch nach Wiederbeginn war die Weber-Truppe weiter souverän. Über das 25:15 von Malte Höhn in der 45. Minute erhöhte man in der 52. Minute durch Tim Jung noch einmal auf 28:17, ehe man es zum Ende dann etwas ruhiger angehen ließ und Kastel noch ein wenig verkürzen konnte.    

 

„Wir haben sehr gut umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet haben. Das Zusammenspiel der Deckung mit den Torhütern war stark. Die erste Halbzeit war nahezu perfekt.“ schloss ein rundum zufriedener Mario Weber sein Fazit ab. Diesen Leistungsstand heißt es über das kommende spielfreie Wochenende zu erhalten, denn danach stehen die Derbys gegen Lollar/Ruttershausen und in Langgöns an.

 

MSG Linden:Rocksien, Schindowski; Nober (1), Jung (5), Müller, Mühlhans (2), Wrackmeyer (3), Deimer (3), Berger (3), Loh, Julian Weber (4), Vogel, Höhn (4), Grundmann (6/4).

TG Kastel: Finger, Schiebeler; Sebastian Fischer, Hohmann, Holtkötter (3), Krechel (1), Panzer (6), Krause, Grzeschik (9/4), Tobias Fischer, Büscher (3), Hartmann (2), Dankelmann.  

SR: Kaufmann/Neumann (Kahl/Hörstein) - Zuschauer: 222 - Zeitstrafen: 6 – 2 (Strafminuten) – Siebenmeter: 4/4 – 5/4.

 

Markus Röhrsheim, Gießener Allgemeine

 

Das für den 6. Oktober vorgesehene Spiel in Heuchelheim wurde auf Wunsch der TSF Heuchelheim auf den 21. Dezember verlegt.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013