• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Mengin
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • ASNB
  • Carafleet Fuhrparkmanagement Software
  • Akemi

MSG kann wieder nicht gewinnen

(JN) Wie in den vergangenen beiden Spielzeiten auch konnte die MSG Linden wieder nicht beim TV Breckenheim gewinnen. Die Punkte blieben bei der 19 zu 22 Niederlage dort.

Dabei begann die MSG stark und konnte trotz einiger technischer Fehler in der neunten Minute durch Jens Berger in Führung gehen, die man bis zur 17. Minute auf ein 7:3, erzielt von Julian Weber, ausbauen konnte. Diese Führung hatte etwa vier Minuten Bestand ehe Breckenheim egalisieren konnte. Ab der 20. Minute verlor das Team von Mario Weber dann zusehends im Angriff den Faden und scheiterte ein ums andere Mal am guten Torhüter der Breckenheimer Dennis Quandt. Die Fehlwürfe nutzte der Gegner und münzte die daraus resultierenden Ballgewinne in schnelle Tore um, sodass die Führung wechselte und die MSG sich einem Dreitorerückstand zur Halbzeit gegenübersah.

Nach der Halbzeit lief es für die Spielgemeinschaft aus Großen Linden, Lützellinden und Klein Linden nicht besser. Der Start in die zweite Halbzeit wurde komplett verschlafen und der Vorsprung des Turnvereins des Wiesbadener Stadtteils wuchs in der 34. Minute auf sechs Tore an, obwohl man zuvor noch in Überzahl gespielt hatte. Allerdings schloss Kapitän Jan Nober in dieser Phase zwei Mal unüberlegt ab, sodass man nicht herankam. Den Vorsprung von sechs Toren hielten die Breckenheimer bis in die 45. Minute des Spiels. Wieder waren es Fehlwürfe und technische Fehler, die ein Herankommen der MSG verhinderten. in der 50. Minute schmolz der Vorsprung dann auf vier Tore. In der etwas später folgenden doppelten Überzahl schaffte es die MSG dann auf zwei Tore heranzukommen. Allerdings wäre es hier möglich gewesen den Spielstand zu egalisieren, wenn man konsequenter die Überzahl ausgespielt hätte und zu besseren Abschlussmöglichkeiten gekommen wäre. So blieb es bei der mageren Ausbeute in Überzahl und in Gleichzahl stellte der TV Breckenheim den Vorsprung von vier Toren wieder her. Mario Weber probierte mit einer doppelten Manndeckung noch mal alles. Die Maßnahme führte zwar zu Ballgewinnen, die aber nur ein Tor von Lukas Loh zu 19 zu 22 aus Sicht der MSG auf dem Torekonto einbrachten.

So gewann Breckenheim schließlich verdient mit drei Toren, da die MSG nur die ersten 20. Minuten im Angriff und in der Abwehr eine gute Leistung zeigte. Im restlichen Verlauf stand sie sich vor allem durch ihre Angriffsleistung mit vielen technischen Fehlern und schlechten Wurfversuchen selbst im Weg, um Zählbares aus Breckenheim mitzunehmen. Positiv zu bewerten ist die Abwehrleistung. Mit 22 Toren auswärts kann man durchaus zufrieden sein. Mitverantwortlich dafür war auch der junge Finn Weber, der für den erkrankten Michael Rocksien das Tor hütete und eine sehr gute Leistung zeigte.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013