• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

10.12.2016 - B-Jugend

Heimniederlage gegen Hüttenberg

 

(HoHö) Im ersten Spiel der Rückrunde gab es gegen den TV Hüttenberg II für unsere B-Jugend - wie in der Hinrunde schon - eine vier-Tore-Niederlage (17:21). Dabei haben die Jungs über 44 Minuten gut gespielt, aber am Ende doch keine Punkte geholt.

 

Zu Beginn zeigte die Nober-Truppe eine Lehrstunde in Defensivarbeit. Hüttenberg hatte bis zur 8. Minute keine vernünftige Torwurfgelegenheit, weil die Lindener richtig Lust auf Abwehr hatten. Vor allem Tom-Paul Volk auf der vorgezogenen Position machte einen hervorragenden Job, aber auch der Rest der Truppe zeigte schnelle Beinarbeit und entschlossenes Zupacken. Was doch durchkam, hielt der heute zunächst im Tor stehende Samir Taherie. Aber so gut die Abwehr auch stand, so gleichbleibend groß waren die Schwierigkeiten im Angriff. Gegen die offensive 5:1 der Hüttenberger gelang es Jakob Höhn zwar zunächst, von der Mittelposition das Spiel so zu leiten, dass Tom-Ansgar Lenz am Kreis und Tom-Paul Volk von außen zu Torerfolgen kamen. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mühsamer musste man sich jeden einzelnen Treffer erarbeiten. Nach dem 6:4 durch Jannik Salmonn (19. Min.) übernahmen die Gäste mehr und mehr das Ruder und hatten sich bis zur Pause eine 9:7-Führung erspielt.

 

Nach dem Kabinengang konnte sich Hüttenberg zunächst sogar auf 13:9 absetzten, doch die Lindener kamen noch mal heran. Beim 15:15 durch Tom Weiland (41.Min.) war das Spiel wieder offen, aber wie in den letzten Spielen belohnten sich die Jungs nicht für ihre Mühen, erlaubten sich ein, zwei technische Fehler und mehrere Fehlwürfe, was die Hüttenberger postwendend bestraften und sich somit auf 18:16 absetzen konnten. Es gelang zwar noch der Anschlusstreffer zum 17:18 durch Jakob Höhn, doch in den letzten Minuten wurden die möglichen Chancen liegengelassen und man musste noch drei Treffer in Folge hinnehmen.

 

Am Ende stand dann eine 17:21 - Niederlage und die Erkenntnis, dass vor allem das individuelle Wurfverhalten und das Angriffsspiel in der kommenden spielfreien Zeit verbessert werden müssen. Gerade mal 22 Treffer im Schnitt pro Partie sind zu wenig, um mehr Spiele gewinnen zu können.

 

Es spielten für die mJSG Linden:

 

Im Tor: Kevin Keller, Samir Taherie

 

Im Feld: Jakob Höhn (3 ), Tom-Ansgar Lenz (4/2), Max Lubbadeh, Moritz Rühl (2), Jannik Salmonn (1), Tom-Paul Volk (4),Tom Weiland (1) , Nick Weinandt (1), Jannis Zörb (1)

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013