• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden

13.11.2016 - D1-Jugend

HSG Hungen/Lich I - MJSG Linden           12:18  (4:11)

 

Zuschauer sahen zwei grundverschiedene Halbzeiten 

 

(as) Unsere Jungs gingen gut eingestellt und konzentriert in diese Partie und zeigten von Beginn an, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte. Aus einer starken Defensive heraus erspielten sich die Lindener Buben immer wieder Freiräume, die sie zu einfachen Toren nutzten. Mit einem wieder einmal starken Alex Pelz im Tor zog die Mannschaft über einen 7:1 Vorsprung bis zur Halbzeit auf 11:4 davon. So konnte schon in der ersten Halbzeit durchgewechselt werden. Auch nach der Halbzeit sah es zunächst weiterhin nach einer klaren Sache aus und Linden erhöhte auf 13:4. Doch dann folgte eine längere Schwächephase, in der plötzlich alle herausgespielten Chancen vergeben wurden, es schlichen sich technische Unsauberheiten ein und Hungen/Lich kam Zug um Zug bis auf 10:13 heran. Dies mag natürlich auch daran liegen, dass beim 9 Tore Vorsprung zu viel durchgewechselt wurde. Nach der notwendig gewordenen Auszeit besannen sich die Jungs dann aber wieder auf ihr Können, erzielten endlich die Tore zum 15:10 und fuhren einen letztlich ungefährdeten 18:12 Sieg nach Hause. Mit dem Gezeigten können wir diesmal nur teilweise zufrieden sein, wurde doch die zweite Halbzeit völlig ohne Not aus der Hand gegeben. Eine solche Leistung kann man sich gegen spielstärkere Mannschaften natürlich nicht erlauben. So heißt es also weiterhin hart zu trainieren, um die in der ersten Halbzeit gezeigte gute Leistung auch über eine volle Spielzeit zu bringen.

 

In Lich waren dabei:

 

Ben Allendörfer (2/1), Jorik Eichhorn (4/2), Lars Hofmann (1), Louis Horvath (5), Ben Lubbadeh (2), Alex Pelz (TW), Bennett Peschka (3), Rene Richebächer, Ben Schäfer , Fabian Weller, Hendrik Wolkewitz und Nathanael Zörb (1).

 

Das nächste Spiel findet am 26.11. um 17:00 Uhr in Friedberg statt.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013