• Appel Haustechnik
  • Mazda Schneider
  • Golfpark Winnerod
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Apfelbaum Giessen
  • 4allsports
  • Georg GmbH
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Ford Krahn
  • Knaf und Ried
  • Gimmler Reisen
  • Magic Bowl Linden
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Schaettler Baudekoration
  • Veolia Linden
  • Metzgerei Manz
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • ktb
  • Mengin
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • Simple Web-Solutions GmbH Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Wagner Medienberatung Linden
  • ASNB
  • admedis.cms Praxis Website
  • Carafleet Fuhrparkmanagement Software
  • Michel Hotels

MSG verliert in Kastel

(JN) Es war die erwartet schwere Aufgabe, welche die MSG mit dem Gegner aus Kastel zu bewältigen hatte. Nach dem Griedelspiel hatte Mario Weber seine Mannen noch gewarnt, dass man sich eine Auszeit wie im Spiel gegen Griedel im Duell mit Kastel nicht leisten könnte. Doch leider reichte seine Warnung nicht aus.

 

Dabei begann die MSG in der ersten Halbzeit gut. Ein ums andere Mal konnte man durch gut ausgespielte Konzeptionen den Ball bis zur freien Wurfposition auf Außen befördern und die Außenspieler Julian Weber und Malte Höhn verwandelten die Bälle. So konnte man eine Zweitoreführung herauswerfen, die bis etwas zur 23. Minute Bestand hatte. Ab hier geriet der Angriff aber immer mehr ins stocken, da die Konzeptionen nicht mehr mit der letzten Konsequenz ausgespielt wurden und man den ein oder anderen Wurf zu unvorbereitet auf das gegnerische Tor warf. So konnte Kastel durch Tempogegenstoße die Führung übernehmen und behielt diese auch bis zur Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit startete die MSG gut und konnte gleich im ersten Angriff nach Wiederanpfiff ausgleichen. Doch im weiteren Verlauf der zweiten Spielhälfte tat sich der Angriff der MSG schwer und verlor mehrere Bälle, die zu Gegentoren führten. Als Mario Weber in der 40. Minute die Auszeit nahm, leuchtete ein 22:17 für Kastel von der Anzeigetafel. Die Auszeit erzielte leider nicht den gewünschten Effekt. Kastel konnte die Führung in der 45. Minute sogar auf sieben Tore ausbauen. Diese Hypothek konnte die Mannschaft der MSG, obwohl noch ausreichend Zeit blieb, leider nicht mehr aufholen. Sie versuchte alles, machte das Spiel schneller und konnte auch schnelle Torerfolge verbuchen. Allerdings war es ihr nicht vergönnt, den Rückstand entscheidend zusammenschmelzen zu lassen. Sie scheiterte immer wieder am gut haltenden gegnerischen Torhüter und auch am Aluminium. So scheiterte Jannis Wrackmeyer, ein Aktivposten der Aufholjagd, alleine fünf Mal am Pfosten. Dennoch war das Schusspech nicht alleine der Grund für die erfolglose Aufholjagd. In der Hektik des Spiels brachte die MSG immer wieder selbst um die Früchte guter Abwehrarbeit, wenn sie den Ball, der hinten hart erkämpft wurde, im Angriff wieder leichtfertig in die Hände des Gegners gespielt wurde. Auch eine zweifache Manndeckung fruchtete nicht und so verlor die MSG völlig zurecht mit 30:24 bei der TG Kastel.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013