• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Routinier Chris Grundmann kommt von der HSG Pohlheim

MSG Linden beginnt im Juli mit der Vorbereitung, die Kaderplanung ist mit der Verpflichtung von Chris Grundmann abgeschlossen

 

Im Juli stößt der 30-jährige Chris Grundmann zur Spielgemeinschaft hinzu, der nach einigen Jahren bei der HSG Pohlheim an seine „alten“ Wirkungsstätten in der Sporthalle Lützellinden und der Stadthalle Linden zurückkehrt.

Chris Grundmann

(lum) Die MSG Linden hat ihre Kaderplanung für die kommende Spielzeit 2017/18 abgeschlossen und kurz vor dem Beginn der Vorbereitung auf die neue Landesliga-Saison noch auf den Abgang von Rückraumspieler Eike Schuchmann reagiert. Von der HSG Pohlheim stößt im Juli der 30-jährige Chris Grundmann zur Spielgemeinschaft hinzu, der nach einigen Jahren bei HSG an seine alte Wirkungsstätte in die Stadthalle Linden zurückkehrt. „Ich bin sehr froh, dass sich das noch so ergeben hat, denn er wird uns sicher in vielen Situationen weiterhelfen können“, so MSG-Coach Mario Weber mit Blick auf den Neuzugang. „Gerade im individuellen Bereich hatten wir in der letzten Saison viele Spiele, in denen uns ein solcher Akteur gefehlt hat.“

Der 1,82 Meter große Grundmann ist sowohl auf der Spielmacherposition, als auch im linken Rückraum einsetzbar. „Ich habe mich für die MSG entschieden, weil ich mich damals schon immer wohl gefühlt habe und die Mannschaft eine coole Truppe ist“, sagt der gelernte Messtechniker über seinen neuen Verein. „Außerdem denke ich, dass die MSG jetzt mit Mario Weber einen Trainer hat, der mir noch einiges beibringen kann. Ich will mit dem Team in den nächsten zwei oder drei Jahren in die Oberliga aufsteigen.“

Nach den Abgängen von Jonas Weigelt (Karriereende) und Eike Schuchmann (HSG Lollar/Ruttershausen) ist Chris Grundmann damit der einzige Neuzugang für die MSG in diesem Sommer. Da Außenspieler Marc Köhn aus gesundheitlichen Gründen bis zum Winter eine Pause vom Handball einlegen wird, stehen Coach Weber damit 14 Spieler für den Trainingsauftakt im Juli zur Verfügung.

Hoffnung macht allerdings die „Männer Zwei“, die mit Bernd Wagner einen neuen Übungsleiter am Steuer hat. Einige der jungen Spieler ließen bereits im Abstiegskampf in der vergangenen Spielzeit ihr Potential aufblitzen und sollen in den kommenden Monaten an die Landesliga herangeführt werden. Die enge Abstimmung zwischen Weber und Wagner soll dazu beitragen, dass die MSG Linden in der A-Klasse wieder Talente für den Landesliga-Spielbetrieb entwickelt.

Neuigkeiten gibt es auch aus der dritten Mannschaft unter Trainer Markus Genuardi, die ebenfalls im Juli mit der Vorbereitung auf die C-Bezirksklasse beginnt. Viele Neuzugänge und eine radikale Kaderverjüngung lassen hier ebenfalls auf eine spannende Spielzeit 2017/18 hoffen.

Text: Lucas Mertsching (Presseabteilung MSG Linden)