• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

26.11.2016 - B-Jugend

Klare Niederlage gegen Friedberg

(HoHö) Wie erwartet war für die männliche B-Jugend in der Bezirksoberliga Gießen gegen das verlustpunktfreie Spitzenteam aus Friedberg nichts zu holen. Mit 26:35 (13:22) gingen die Punkte klar an die Gäste.

 

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten erlebten die Zuschauer dabei am Samstag in der Sporthalle Lützellinden. Musste man nach der ersten Halbzeit noch befürchten, dass die Jungs von Jan Nober eine richtige Klatsche einstecken müssen, war die zweite Halbzeit dagegen ein Spiel auf Augenhöhe.

 

Friedberg legte allerdings los wie die Feuerwehr. Aus einer aggressiven Deckung heraus rollten mit mächtig Tempo ihre Angriffe auf das Tor von Samir Taherie zu. Bis die Lindener sich darauf eingestellt hatten, dauerte es knapp zehn Minuten, da stand es dann aber schon 2:9. Anschließend wurde das Spiel ausgeglichener. Im Angriff war es vor allem Linkshänder Moritz Rühl, der mit sechs Treffern in Halbzeit eins dagegenhielt und in der Abwehr lieferte sich der eingewechselte Jannik Salmonn einen intensiven Kampf mit dem starken halbrechten Rückraumspieler der Gäste, was die Deckung merklich stabilisierte. Trotzdem gelang es Linden nicht, den Abstand zu verkürzen und mit neun Toren Rückstand (13:22) ging es in die Kabine.

 

Dieser Vorsprung sollte dann auch über die komplette zweite Halbzeit Bestand haben. Unseren Jungs fanden im Angriff kaum die Mittel, um die vorhandenen Räume der offensiven 5:1 Deckung für sich zu nutzen. Hier fehlten vor allem der Druck auf die Schnittstellen, das richtige Timing bei den Übergängen und das Spiel mit Kreis und Außen. Somit brauchte es die Rückraumtore von Max Lubbadeh, Tom Weiland und Moritz Rühl, um erfolgreich zu sein. Die Deckung dagegen war nun deutlich verbessert und ließ nur noch 13 Tore zu. Damit gelang zwar in der zweiten Halbzeit ein Unentschieden, doch wegen der schwachen Anfangsphase stand man am Ende trotzdem ohne Punkte da.

 

Es spielten für die mJSG Linden:

 

Im Tor: Kevin Keller, Samir Taherie

 

Im Feld: Jakob Höhn (3/1), Tom-Ansgar Lenz (2), Max Lubbadeh (4), Moritz Rühl (11), Jannik Salmonn (1), Tom Weiland (3), Nick Weinandt, Jannis Zörb (2).

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013