• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

24.10.2015 - 1. Mannschaft

MSG Linden siegt auch gegen TuS Holzheim

(ul) Der letztjährige Absteiger aus der Oberliga war der erwartet schwere Gegner und ließ fast über die ganze Spielzeit kein Gefühl der Sicherheit über einen positiven Spielausgang beim Publikum aufkommen.

Nach gelungenem Start führte die MSG Linden in der 13. Minute durch Eike Schuchmann mit 5:2 und später in der 25. Minute durch Lukas Walter mit 8:5. Danach allerdings kämpften sich die Gäste auf 8:8 heran und gerieten erst mit dem Pausenpfiff in einen 8:9 Rückstand. Bis dahin hatten sie vor allem über gelungenes Kreisanspiel die Abwehr der Heimmannschaft vor Probleme gestellt, während  die MSG im Angriff doch relativ viele Fehlwürfe produzierte. Nur 9 Treffer in der ersten Halbzeit machen die Abschlussschwäche deutlich.

Nach dem Wechsel hatten die Gäste ihre beste Phase, sie gingen in der 37. Minute sogar mit 13:12 in Führung. Bis dahin hatte vor allem Lukas Walter die MSG Linden mit seinen Treffern im Spiel gehalten. Nun plötzlich schienen unsere Jungs wach zu werden, sie besannen sich vor allem auf ihre Abwehrtugenden, und auch im Angriff legte man einen Zahn zu. Vor allem Simon Semmelroth am Kreis und Marc Köhn auf Rechtsaußen gelangen nach guten Anspielen nun schöne Treffer, die beim 20:15 in der 50. Minute endlich für etwas Beruhigung bei den Zuschauern sorgten.

Die Steigerung in der Abwehrarbeit im Verbund mit dem guten Michael Rocksien im Tor ließ den Gästen kaum noch Luft zum Atmen, ihr aufwändiges Laufspiel im Angriff verpuffte zusehends in der Lindener Defensive. Nur dem baumlangen Gästespieler Schneider gelangen noch einige Treffer aus dem Rückraum, dafür erreichten die Gäste über den Kreis gar nichts mehr.

So kam schließlich doch noch ein respektabler 25:20 Erfolg zustande.

Anzumerken bleibt, dass über das gesamte Spiel hinweg viele merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen die Spieler beider Mannschaften verunsicherten  und auch für das fachkundige Publikum öfters nicht nachvollziehbar waren.

MSG Linden: Rocksien, N. Kaiser; Nober 2, Jung, Semmelroth 3, Walter 5, Weber, Deimer 2, Berger 1, Köhn 4, Schuchmann 8(6), L. Kaiser, Weigelt n. e., Rüdesheim n. e.

 

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013