• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

17.10.2015 - 3. Mannschaft

Dritte Mannschaft gewinnt mit 30:25 gegen Södel II

(lum) Nach zuletzt zwei Niederlagen in Serie hat die dritte Mannschaft der MSG Linden am Samstagabend die Trendwende geschafft. Gegen den Tabellenletzten, den TSV Södel II, konnte die „Männer Drei“ einen 30:25 (15:9)-Heimsieg feiern. Damit rückt das Team in der Tabelle der Bezirksliga C-Süd mit 4:4 Punkten wieder etwas nach oben.

In den ersten Minuten der Partie hatte Linden versucht den Gegner mit einer offensiven 4:2-Deckung zu überraschen. Julian Schnelle und Heino Müller nahmen den Rückraum der Gäste gleich zu Beginn in doppelte Manndeckung. Diese Maßnahme schien beim 2:0 auch gut zu greifen. Allerdings vergab die Dritte in der Vorwärtsbewegung zu viele Chancen gegen den glänzend aufgelegten Keeper der Gäste aus der Wetterau. Über das 6:3 und 9:6 gelang es Linden III nicht, sich gegen das Tabellenschlusslicht noch deutlicher abzusetzen. In der Defensive hatte die MSG mittlerweile auf 5+1-Deckung umgestellt. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende vernagelte die Dritte diesmal ihren Innenblock und ließ den Rückraum des TSV kaum einen Treffer erzielen. Großen Anteil daran hatte auch Torhüter Eric Wesenberg, der einige gute Paraden zeigte. Bei eigenem Ballgewinn spielte Linden III schnell nach vorne und erwischte den Gegner so meist in der Rückwärtsbewegnung. Über das 11:7 baute die Dritte ihren Vorsprung bis auf 15:9 zur Halbzeit aus. Dabei hätte es sogar noch deutlicher werden können, doch Torhüter Hildebrand im Tor des TSV entschärfte viele gute Möglichkeiten der Hausherren. Nach dem Seitenwechsel wurde Södel in der Defensive besser. Linden III rannte an und wollte das Spiel nun möglichst schnell entscheiden, scheiterte aber aus dem Rückraum. Moritz Wacker hielt die MSG mit seinen sechs Treffern vom Siebenmeterpunkt in dieser Phase in Front. Über das 18:12 blieb Linden III auch beim 23:18 weiter vorne. Mit dem 27:21 kurz vor dem Ende war die Entscheidung bereits gefallen.

Kommendes Wochenende hat die dritte Mannschaft spielfrei und tritt am 1. November bei der HSG Lollar/Ruttershausen III an.

Aufstellung Linden III: Wesenberg (1.-40. Min.), Fischer (40.-60. Min.); Müller (3), Sinspiel (1/1), Fuß (4), Wacker (9/6), Jung (2), Bechthold (2), Schnelle (3), Luh (3), Evertz (2), Mertsching, Gokert, Weinond (1).

Aufstellung Södel II: Hildebrand; Leibrich, Hofmann (1), Prosser (1), Nimz (4/2), Gunther (2), Lisson (5), Gutschera (1), Ulrich (3/1), Hofmann (4).

Zeitstrafen: 6:4 Min. – Siebenmeter: 8/7:2/2. – Zuschauer: 25. – Schiedsrichter: Hofmann.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013