• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

10.10.2015 - 3. Mannschaft

(lum) Am 3. Spieltag der Bezirksliga C-Süd wollte die MSG Linden III im Auswärtsspiel gegen HSG Pohlheim III überzeugen. Zuletzt hatte die „Männer Drei“ einen Auftaktsieg bei der HSG K/P/G Butzbach II feiern können, dann aber im ersten Heimspiel in der Sporthalle Lützellinden gegen die ambitionierte zweite Mannschaft des TSV Langgöns Federn gelassen. Das Aufeinandertreffen mit der „Dritten“ der HSG Pohlheim verkam dann für die Truppe um Außenspieler Heino Müller und Spielmacher Rolf Luh zum Debakel. Am Ende unterlagen die Lindener klar mit 16:35 (9:17) und rutschen mit 2:4 Punkten auf den achten Rang in der Gesamtwertung ab. Die HSG Pohlheim III kristallisiert sich hingegen als der wohl ärgste Verfolger des TSV Langgöns II heraus, der an der Tabellenspitze bereits enteilt ist.

Über 70 gegnerische Zuschauer bereiteten der MSG Linden III am Samstagnachmittag keinen warmen Empfang in der Sporthalle Holzheim. Schon in der Anfangsphase präsentierte sich die Deckung der Gastgeber hellwach, während die „Dritte“ mit ihrer Chancenverwertung zu kämpfen hatte. Über das 4:2 zog Pohlheim III auf 9:5 davon. Die starken Spieler der Hausherren im Rückraum bereiteten der MSG Kopfzerbrechen. Das Umstellen der Abwehr auf eine 5+1-Deckung mit Neuzugang Kai Gokert auf der vorgezogenen Position brachte keine Besserung. Immer wieder konnte die HSG mit schnellen Kreuzbewegungen im Deckungszentrum zum Abschluss kommen und den Mittelblock der MSG einfach überwerfen. Bis zum Seitenwechsel war Pohlheim bereits über 12:7 auf 17:9 enteilt. Nach dem Seitenwechsel stellte Linden III die Abwehr um. Heino Müller spielte nun Manndeckung gegen HSG-Goalgetter Maurice Keller und übernahm im Angriff auf der Mittelposition. Pohlheim III zeigte nun im Angriff Nerven und vergab einige Möglichkeiten. Auch im Tor hatte die „Dritte“ zur Pause gewechselt: Routinier Bernd Fischer gab nach langer Verletzungspause sein Saisondebüt. Er hielt sein Team mit einigen guten Paraden im Spiel. Trotz der nun etwas schwächelnden Offensive der Hausherren gelang Linden kaum ein Treffer. Volker Fuß brachte mit einem Doppelpack beim 11:18 die „Dritte“ ein letztes Mal heran. Der hohe Rückstand zur Pause bewies sich als zu hohe Hypothek für die Gäste. Neuzugang Julian Jung verletzte sich zudem bei einem Zweikampf am Knöchel und konnte nicht mehr weiterspielen. Mexico-Neuzugang Javi Severa gab für die „Dritte“ sein Debüt am Kreis und überzeugte durch jede Menge Kampfgeist. In der Schlussphase wurden die Verhältnisse besonders deutlich. Anspornt von der eigenen Zuschauerkulisse spielte Pohlheim nach jedem Ballgewinn schnell nach vorne und verwandelte die eigenen Tempogegenstöße sicher, während im Angriffsspiel der MSG nur noch wenig zusammenlief. In den bitteren letzten fünfzehn Minuten schraubte der Gastgeber die eigene Torausbeute auf 35:16 hinauf.

Für die MSG Linden III heißt es nun, die Niederlage schnell abzuhaken und sich auf den Tabellenletzten TSV Södel II vorzubereiten. Dann kann vor eigenem Publikum der ersten Heimsieg der Saison eingefahren werden.

Aufstellung HSG Pohlheim III: Marsteller, Kungl; Klotz (2/2), Ohly (1), Rohahx (1), Kuhl (5), Junker (4), Klee (6), Althen (1), Wahler, Jung (2), Keller (8/2), Pfeffer (2), Förderer (3),
Aufstellung Linden III: Wesenberg, Fischer; Müller (2), Sinspiel (1), Fuß (6), Severa, Jung (1), Bechtold (n.e.), Luh (4/2), Volk (1), Evertz, Mertsching, Gokert.

Zeitstrafen: 2:2 Min. – Siebenmeter: 4/4:3/2. – Zuschauer 70. – Schiedsrichter: Brück.

Ergebnisdienst

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013