• Golfpark Winnerod
  • Apfelbaum Giessen
  • Appel Haustechnik
  • Auto Haeuser
  • Mazda Schneider
  • Baby One
  • Backes Pohlheim
  • Boedeker Langgoens
  • Brillen Plaz
  • Ford Krahn
  • Georg GmbH
  • Gimmler Reisen
  • Gasthaus zum goldenen Ritter
  • Autohaus Hain
  • Hessischer Hof Butzbach
  • Huettenberger Schornsteinbau
  • Kaercher Laubach
  • Kehl und Walter Steuerberater
  • Knaf und Ried
  • ktb
  • Förster Team
  • Magic Bowl Linden
  • Metzgerei Manz
  • RoCo Minicontainer
  • Schaettler Baudekoration
  • Schimmel Drehteile
  • Haaratelier Figaro
  • Stoeppler Heizung Sanitair
  • Tilly Hedrich Brennstoffe
  • Veolia Linden
  • Volksbank Mittelhessen
  • Zoerb Accoustic
  • Zoerb Landtechnik
  • Auto Mueller Rechtenbach
  • BERO Rollladenkasten, Jalousiekasten
  • Goethe Apotheke Linden
  • Intersport begro Gießen
  • Keil Baustoffe Heuchelheim
  • Licher Brauerei
  • MW-Druck Linden
  • Simple Web-Solutions Rosbach v.d.H.
  • Sparkasse Gießen
  • Ströher und Söhne Kleinlinden
  • Stadtwerke Gießen SWG
  • Wagner Medienberatung Linden

Männer 3 - Saisonabschluss

Männer 3 ist Vizemeister

(re) Die Männer 3 ging mit einem leicht veränderten Gesicht in die neue Saison. Aus der Reserve verstärkte uns Jens Singpiel. Jens hat sich nach nur wenigen Spielen im rechten Rückraum festgespielt und als wertvolle Ergänzung bewiesen. Auf der Bank teilten sich Andreas Schmeel und Steffen Böhm die Verantwortung. Zudem stellte Stefan Zörb seine handballerische Erfahrung zur Verfügung und unterstützte die Mannschaft von der Bank aus. Das erste Spiel war ein Heimspiel gegen den späteren souveränen Meister aus Garbenheim. Und traditionsgemäß wurde dieses Spiel verloren. Dafür konnten wir beim zweiten Spiel in Friedberg überzeugen und einen deutlichen Sieg einfahren. Leider folgte ein weiterer Rückschlag, da gegen Degerfeld auch das zweite Heimspiel verloren ging. Dafür konnte auch das zweite Auswärtsspiel in Pohlheim gewonnen werden. Aufgrund dieses durchwachsenen Starts in die Saison war die Mannschaft im dritten Heimspiel hoch motiviert. Es stand das Derby gegen Dutenhofen an. Die Mannschaft zeigte eine sehr gute Leistung und ließ Dutenhofen nicht ins Spiel kommen. Vor allem die Abwehr und die Torhüter konnten überzeugen. So konnte das Derby klar mit 26:19 gewonnen werden. Dieser Sieg tat der Mannschaft sichtlich gut, so dass in der Folge in der Hinrunde alle restlichen Spiele gewonnen wurden. Es wurde deutlich, dass ein guter Tabellenplatz als Saisonziel erreichbar war. Die Rückrunde startete wieder gegen Garbenheim. Mit einem Sieg konnten die Wetzlarer den Aufstieg so gut wie klar machen. Dementsprechend hoch motiviert bestritten die Garbenheimer ihr Heimspiel, welches unsere Mannschaft mit 21:29 verlor. Somit konnten wir auch in dieser Saison leider nicht gegen Garbenheim gewinnen. Am Ende steigt Garbenheim mit nur einem Unentschieden ohne Niederlage souverän auf. Es folgte das Nachholspiel in Dornholzhausen, welches aufgrund von Terminschwierigkeiten an einem Donnerstagabend stattfand. Die Männer 3 gewann hochverdient mit 30:16. Nur zwei Tage später stand schon das nächste Spiel an. Allerdings steckte den Spielern noch das Spiel gegen Dornholzhausen in den Knochen. Das Heimspiel gegen Friedberg ging nach einem intensiven Spiel durch ein Freiwurftor in der letzten Sekunde mit 23:24 verloren. Da die Mannschaft ohne große Unterbrechungen die Rückrunde zügig durchspielen wollte, wurden die Spiele zum Teil vorverlegt, so dass die Rückrunde fast ohne freies Wochenende durchgespielt wurde. Dies führte natürlich dazu, dass gerade zum Ende der Saison die Luft dünn wurde. Dennoch konnte die Mannschaft die wichtigen Spiele gewinnen und schloss die Saison als Tabellenzweiter mit zwei Unentschieden und fünf Niederlagen ab. Natürlich stand nicht nur der Handball im Vordergrund. Die Weihnachtsfeier führte die Mannschaft zum Bowling nach Linden, wo Jens Singpiel die höchste Punktzahl erreichen konnte. Beim anschließenden Schnitzelessen wurde dann das ein oder andere Bierchen getrunken. Zum Saisonende stand eine Radtour nach Wetzlar an, wo die Linkshänder der Mannschaft die Stadtrallye gegen die Rechtshänder knapp für sich entscheiden konnten. Es war eine intensive, aber die seit einigen Jahren erfolgreichste Saison der Männer 3. Diesen Weg gilt es in der nächsten Saison weiter zu verfolgen.

Denn wie eh und je heißt es: Ierscht emool kimmt de Handball!

Spielberichte 2017-2018
Spielberichte 2016-2017
Spielberichte 2015-2016
Spielberichte 2014-2015
Spielberichte 2013-2014
Spielberichte 2012-2013